#Zahlencheck deineTorte.de: Verluste gehen um knapp 60 % zurück.

deineTorte.de ist zwar noch kein profitables Unternehmen, die Fehlbeträge sind aber auch nicht so groß, dass es deineTorte.de nicht bald schaffen kann, wirtschaftlich zu arbeiten. Ein Multimillionen-Unternehmen wird deineTorte.de vermutlich nicht mehr, aber vielleicht ein erfolgreiches Nischenunternehmen.
deineTorte.de: Verluste gehen um knapp 60 % zurück.

Im Frühjahr des vergangenen Jahres stieg der Lebensmittelriese Dr. Oetker beim Kölner Unternehmen deineTorte.de, einer Plattform für individuelle Torten, ein. Zahlen rund um deineTorte.de gibt es kaum. Im Zuge der Übernahme wurde nur publik, dass das Unternehmen, das 2006 an den Start ging und zuletzt rund 60 Mitarbeiter beschäftigte, einen Umsatz “im niedrigen einstelligen Millionenbereich” erwirtschaftete. Wir werfen deswegen einmal einen Blick auf den aktuellen Jahresabschluss der Kuchenfirma.

deineTorte.de, das von Alexander Weinzetl und Henrik Svensson geführt wird, veröffentlichte kurz vor Weihnachten den Jahresabschluss für 2017. Die kleine Kapitalgesellschaft liefert darin zwar keine Umsatzzahlen, erwirtschaftete vor zwei Jahren einen Jahresfehlbetrag von gerade einmal 225.647 Euro. Im Jahr zuvor waren es noch 571.399. Der Jahresfehlbetrag sank somit um über 60 %. 2015 markiert dabei auch den Höchststand in Sachen Jahresfehlbetrag. In den Vorjahren waren die Verluste jeweils deutlich kleiner.

Insgesamt ist deineTorte.de zwar noch kein profitables Unternehmen, die Fehlbeträge sind aber auch nicht so groß, dass es deineTorte.de nicht bald schaffen kann, wirtschaftlich zu arbeiten. Zumal Dr. Oetker als Gesellschafter nun massiv helfen kann. Ein Multimillionen-Unternehmen wird deineTorte.de vermutlich nicht mehr, aber vielleicht ein erfolgreiches Nischenunternehmen. So weit wie deineTorte.de müssen andere erst einmal kommen.

deineTorte.de im Zahlencheck

2017: 225.647 Euro (Jahresfehlbetrag)
2016: 571.399 Euro (Jahresfehlbetrag)
2015: 137.286 Euro (Jahresfehlbetrag)
2014: 22.935 Euro (Jahresfehlbetrag)
2013: 31.497 Euro (Jahresfehlbetrag)

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.