#StartupTicker Travian Games: 45 Mitarbeiter müssen gehen

45 Mitarbeiter müssen Travian Games verlassen. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen, das 2005 an den Start ging, einen Umsatz in Höhe von 27,5 Millionen Euro. Von einstigen Umsätzen jenseits der 50 Millionen ist das Unternehmen somit weiter ganz weit weg.
Travian Games: 45 Mitarbeiter müssen gehen

+++ Die Spieleschmiede Travian Games, die zuletzt 265 Mitarbeitern beschäftigte, trennt sich von 45 Angestellten. “Das erst im Juli angekündigte und von der Hamburger Tochter Northworks entwickelte Weltraum-Kampfspiel Startrail Destiny wird eingestellt, ebenso wie ein unangekündigter Titel der Kölner Studio-Tochter Bright Future” – berichtet Gameswirtschaft. Zu den bekanntesten des Unternehmens, das 2005 gegründet wurde, gehören Spiele wie Travian: Legends, Goalunited Legends und Rail Nation. 2016 erwirtschaftete Travian Games einen Umsatz in Höhe von 27,5 Millionen Euro. Schon 2013 musste die Spielefirma 25 % der Mitarbeiter entlassen, damals wirkten rund 230 Angestellte bei Travian. Bereits vor fünf Jahren verkündete das Unternehmen eine “Neuausrichtung”. Danach lief es offenkundig wieder besser bei Travian. Von einstigen Umsätzen jenseits der 50 Millionen ist das Unternehmen aber weiter weit weg.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock