Wie erwartet! Movinga schnappt sich die Überreste von Move24

Das Berliner Umzugs-Startup Movinga übernimmt - wie erwartet - "wesentliche Teile des Move24-Geschäfts". Wie Movinga mitteilt, haben die beiden Unternehmen im vergangenen Jahr einen "kombinierten Gesamtumsatz" von rund 40 Millionen Euro erwirtschaftet. #StartupTicker
Movinga schnappt sich die Überreste von Move24

+++ Jetzt wächst zusammen, was schon längst zusammengehörte! Das Berliner Umzugs-Startup Movinga übernimmt – wie erwartet – “wesentliche Teile des Move24-Geschäfts”. Darunter Markenrechte, Domains und einige (wenige) der zuletzt rund 200 Mitarbeiter. Der Wettbewerber Move24 schlitterte Ende Februar fulminant in die Insolvenz. “Wir freuen uns auf die neuen Wachstumsmöglichkeiten, die aus der Akquisition der Move24-Assets entstehen”, sagt Movinga-Macher Finn Hänsel. Das Movinga-Team will mit der Übernahme vor allem die Expansion – etwa nach Schweden – vorantreiben und dabei “die vorhandenen Mitarbeiter und Strukturen nutzen”. Zudem schnappt sich Movinga die Partner von Move24. Wie Movinga mitteilt, haben die beiden Unternehmen im vergangenen Jahr einen “kombinierten Gesamtumsatz” von rund 40 Millionen Euro erwirtschaftet. Movinga selbst hatte zuvor schon mitgeteilt, dass man “seine Umsatzziele von rund 20 Millionen Euro für 2017 erfüllt” habe. Satte 40 Millionen flossen in den vergangenen Jahren in Move24. Der Niedergang war unter anderem einem teuren Deal mit ImmobilienScout24 geschuldet.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock