EXKLUSIV OrangeGames nimmt Rocket Internet Plinga ab

++ Die niederländische Gamesschmiede OrangeGames übernimmt das Berliner Spieleunternehmen Plinga. OrangeGames hält nun alle Anteile am 2009 gestarteten Spieledistributor. Rocket Internet hielt zuletzt noch knapp 35 % am Unternehmen. #StartupTicker #EXKLUSIV
OrangeGames nimmt Rocket Internet Plinga ab

+++ Die niederländische Gamesschmiede OrangeGames hat sich nach Informationen von deutsche-startups.de bereits vor einigen Monaten das Berliner Spieleunternehmen Plinga geschnappt. OrangeGames hält nun alle Anteile am 2009 gestarteten Spieledistributor. Am Start-up, das von Johannes Kreibohm und Thorsten Lubinski ins Leben gerufen wurde, waren Investoren wie Rocket Internet, Spil Games, Seventure Partner, Klingel und pd ventures beteiligt. Der Berliner Inernetinvestor Rocket hielt zuletzt noch knapp 35 % am Unternehmen. Spil Games rund 17 %. Die Jungfirma startete einst als klassischer Social-Games-Anbieter, wandelte sich dann aber zum Spielevertrieb. 2015 erwirtschaftete Plinga einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 226.647,42 Euro. Plinga war immer sehr leise in Sachen Öffentlichkeit – und auch kein dicker Fisch im Rocket-Teich.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle