Frisches Kapital FinTech-Schmiede FinLeap bekommt 39 Millionen

+++ Signal Induna, die japanische SBI Gruppe, die niederländische NIBC Bank und Hannover Rück investieren beachtliche 39 Millionen Euro in die Berliner FinTech-Schmiede FinLeap. Bisher brachte der Hitfox-Ableger 12 Start-ups auf die Startrampe. #StartupTicker
FinTech-Schmiede FinLeap bekommt 39 Millionen

+++ Signal Induna, die japanische SBI Gruppe, die niederländische NIBC Bank und Hannover Rück investieren beachtliche 39 Millionen Euro in die Berliner FinTech-Schmiede FinLeap. Bisher brachte der Hitfox-Ableger 12 Start-ups auf die Startrampe. FinLeap und die Ableger beschäftigen insgesamt mehr als 450 Mitarbeiter aus mehr als 30 Nationen. “FinLeap gewinnt weiter an Unabhängigkeit, denn hinter uns stehen nun verschiedenste Partner. Gleichzeitig steigert es auch unsere Stabilität, da unsere Partner bedeutende Bank- und Versicherungsunternehmen sind. Beides sind wertvolle Bausteine für den Bau von komplexen FinTech-Modellen”, sagt FinLeap-Macher Ramin Niroumand. 2016 flossen bereits 21 Millionen in FinLeap.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): FinLeap

Aktuelle Meldungen

Alle