Hannover Rück investiert FinLeap auf Expansionskurs: 21 Millionen frisches Kapital

“FinLeap hat sich mit dem Aufbau der solarisBank als einer der wichtigsten FinTech-Akteure in Europa etabliert und wird mit seinem Portfolio schneller als der Markt wachsen. Wir freuen uns darauf diese starke Stellung weiterhin als aktiver Investor auszubauen", sagt Jan Beckers, Chairman von FinLeap.
FinLeap auf Expansionskurs: 21 Millionen frisches Kapital

Ende 2014 startete die Firmenschmiede HitFox ihren FinTech-Ableger FinLeap. Seitdem zog das junge Unternehmen Start-ups wie BillFront, Clark, financeAds, FinReach, Pair Finance, Savedo, solarisBank, Valendo und zinsbaustein.de hoch. Der kürzlich gestartete InsurTech-Dienst Clare ist allerdings schon wieder offfline. 0,5 bis 5 Millionen Euro Startkapital pumpt FinLeap jeweils in seine neuen Unternehmungen. Nun aber holt sich FinLeap selbst neues Kapital ab. Insgesamt 21 Millionen Euro holt sich FinLeap seinen bestehenden und neuen Gesellschaftern. Und anderem investiert Hannover Rück in FinLeap.

“Wir haben in den letzten 20 Monaten neun neue Unternehmen aufgebaut. Die ersten Firmen werden in diesem Jahr profitabel. Wir freuen uns darauf, von Berlin aus die Digitalisierung des europäischen Finanzmarktes weiter voranzutreiben”, sagt FinLeap-Mitgründer und Geschäftsführer Ramin Niroumand. “Die Mittel aus der Finanzierungsrunde sollen vor allem in den Ausbau der Company Building Plattform sowie das Wachstum bestehender und die Gründung neuer Unternehmen fließen”, teilt das Unternehmen weiter mit.

“In den nächsten Jahren werden mehrere Milliarden an Umsätzen technologiegetriebener Finanzdienstleister erwartet. Wir haben uns verschiedene Unternehmen dieser Branche angeschaut; FinLeap hat uns vor allem mit seinem Team und seiner schnellen Umsetzung überzeugt”, sagt Gerald Segler, Chief Investment Officer der Hannover Rück.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: Fintech Investment Financial Internet Technology Concept from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle