Expansion und Umbenennung bezahlt.de drängt ins Ausland – als Finiata

+++ Das Berliner Start-up bezahlt.de, das 2016 vom Kreditech-Mitgründer Sebastian Diemer ins Leben gerufen wurde, strebt ins Ausland. Im Zuge der Expansion, die in Polen startet, heißt der unechte Factoringdienst nun Finiata. #StartupTicker
bezahlt.de drängt ins Ausland – als Finiata

+++ Das Berliner Start-up bezahlt.de, das 2016 vom Kreditech-Mitgründer Sebastian Diemer ins Leben gerufen wurde, strebt ins Ausland. Im Zuge der Expansion, die in Polen startet, heißt der unechte Factoringdienst nun Finiata. “Wir haben sechs Monate lang Erfahrungen am Markt gesammelt und haben nun ein komplett neues Produkt auf dieser Basis entwickelt. Dieses rollen wir nun offensiv europaweit aus. Durch Kreditech hat das Management-Team die notwendige Erfahrung, komplette Fintech-Lösungen schnell in neue Länder zu skalieren”, sagt Diemer. Zielgruppe von Finiata sind Selbständige und kleine und mittelständische Unternehmen. DN Capital, Point Nine Capital, Redalpine Venture und Co. investierten zuletzt 5,5 Millionen in Finiata.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Finiata