Lesenswert Unister-Drama: “Ich glaube nicht an einen Unfall”

+++ “Ich glaube nicht an einen Unfall. Allein die Theorie, dass im Juli die Flügel vereisen, erscheint mir wenig plausibel. Sie sind bei gutem Wetter in Venedig gestartet.”, sagt Konstantin Korosides, ehemals Konzernsprecher von Unister, im Interview mit kress.de. #StartupTicker
Unister-Drama: “Ich glaube nicht an einen Unfall”

+++ “Ich glaube nicht an einen Unfall. Allein die Theorie, dass im Juli die Flügel vereisen, erscheint mir wenig plausibel”, sagt Konstantin Korosides, ehemals Konzernsprecher von Unister und Freund von Firmengründer Thomas Wagner, im Interview mit kress.de. Der Gründer von Unister (unter anderem fluege.de) starb vor einem Jahr bei einem Flugzeugabsturz – kurz nachdem er bei einem Kreditgeschäft in Venedig betrogen wurde. “Wir haben es hier ja nicht mit Kleinkriminellen, sondern mit einem Kartell der Organisierten Kriminalität rund um RIP-Deals zu tun. Dreh- und Angelpunkt ist dabei Italien”, führt Korosides. Siehe auch: 5 Unister-Dienste, die schon einen Käufer gefunden haben.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Unister