#5um5 Unser Fehler? “Expandieren und das zu versemmeln”

Was war der lehrreichste bzw. der beste Fehler, den Du gemacht hast? "Der lehrreichste Fehler: Personalentscheidungen wurden zu sehr herausgezögert. Neue Leute bringen in der Regel - und idealerweise - neue Ideen und neuen Spirit", sagt Alexander Stelmaszyk von buddy.
Unser Fehler? “Expandieren und das zu versemmeln”

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Gründer über den lehrreichsten bzw. den besten Fehler, den sie gemacht haben.

Was war der lehrreichste bzw. der beste Fehler, den Du gemacht hast?

Da gab es ehrlich gesagt so einige. In unserem Business ist es etwa existentiell, die einwandfreie Qualität der eingesetzten Rohstoffe zu gewährlisten; schließlich sind Nahrungsergänzungsprodukte, wie der Name sagt, eine Art Lebensmittel. Deshalb verlassen wir uns meist nicht auf Herstellerangaben, sondern prüfen diese Angaben noch einmal in einem deutschen Labor. Bei unseren ersten beiden bio-zertifizierten Produkten hatten wir dann auch gleich den Fall, dass eines davon nicht unseren hohen Qualitätsrichtlinien entsprach und nicht in den Markt gehen konnte. Das hat uns dann sehr viel Zeit, Nerven und Geld gekostet aber auch dazu geführt, dass wir für unsere gesamte Lieferkette jetzt Prozesse implementiert sowie Qualitätsstandards definiert haben, die mit sehr großer Sicherheit solche Probleme künftig ausschließen werden.
Claudia Seehusen, Ogaenics

In die USA zu expandieren und das so richtig zu versemmeln. Unter anderem, weil wir nicht schnell genug ein komplettes Team an den Start gebracht haben.
Tim Mois, sipgate

“Falsche“ Menschen einzustellen – das zeigte mir, wie wichtig gutes Recruiting, ein funktionierendes Team und Teamwork sind.
Eva Missling, 99designs

Der lehrreichste Fehler: Personalentscheidungen wurden zu sehr herausgezögert. Neue Leute bringen in der Regel – und idealerweise – neue Ideen und neuen Spirit.
Alexander Stelmaszyk, buddy

Ich habe in den letzten 15 Jahren meiner Selbstständigkeit jede Menge Fehler gemacht. Fehler passieren immer wieder. Das Wichtigste ist, dass man den gleichen nicht zweimal macht und seine Lehren daraus zieht. Ein recht lehrreicher Fehler für uns war, dass wir zu Beginn mit einem Team von mehreren Entwicklern gestartet sind, die wir aus unserer vorherigen Firma übernommen hatten. Wir hatten somit schon am Anfang recht hohe Kosten und den damit verbundenen Erfolgsdruck. Wir waren alles andere als schlank. Die Mitarbeiter haben nach wenigen Monaten die Firma verlassen und wir mussten das Heft selbst in die Hand nehmen. “Lean” zu sein, ist zu unserer Firmenphilosophie geworden.
Jens Kammerer, Jaumo

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle