UK-Geschäft läuft noch nicht TVSmiles trennt sich von 20 Mitarbeitern

Frohe Weihnachten sehen anders aus! Das junge Werbe-Start-up TVSmiles trennt sich von rund 20 Mitarbeitern. "Der Grund ist eine deutlich langsamere Marktentwicklung in UK als vermutet", sagt Mitgründer und Geschäftsführer Christian Heins.
TVSmiles trennt sich von 20 Mitarbeitern

Bei TVSmiles, einer Quizapp, die Nutzer für die Interaktion mit Werbeformaten belohnt, hängt kurz vor Weihnachten der Haussegen etwas schief. Das Unternehmen, das zuletzt rund 70 Angestellte beschäftigte, trennt sich nach Informationen von deutsche-startups.de von rund 20 Mitarbeitern. Ohne lange Ausflüchte bestätigt Mitgründer und Geschäftsführer Christian Heins die Entlassungen. “Der Grund hierfür ist eine deutlich langsamere Marktentwicklung in UK als vermutet. Wir haben unsere Erwartungen für UK im nächsten Jahr deutlich reduziert und somit auch eine Anpassung der Fixkosten vorgenommen”, sagt er ganz offen.

Die Mitarbeiter, die gehen mussten waren somit “mehr oder weniger direkt mit dem UK-Geschäft” betraut. Durch die Entlassungen sei das Geschäft in Großbritannien profitabel. “Dennoch, eine solche Entscheidung zu treffen ist nicht leicht. Gerade vor Weihnachten”, sagt Heins. Auf den deutschen Markt angesprochen verweist der TVSmiles-Macher auf “ein gesundes und wachsendes Geschäft”. Deutlich mehr als die Hälfte der geplanten Umsätze für nächstes Jahr habe das Unternehmen schon in der Tasche. “In zunehmendem Maße buchen uns jetzt Agenturen, Retailer und Marken direkt.” Für den britischen Markt sah die Zukunft dagegen nicht so gut aus: Es gab nur eine große Zusage.

TVSmiles sammelte Anfang September von Omnes Capital, Ventech, e.ventures, German Startups Group, SevenOneMedia sowie einigen der bereits bestehenden Business Angels beachtliche 5 Millionen Euro ein. Das 2013 gegründete Unternehmen startete als simples Bonusprogramm für TV-Werbung, das TV-Werbespots auf das Smartphone verlängerte. Das Konzept ging aber nicht auf – unter anderem, weil TVSmiles nicht in die Budgets bei Mediaagenturen und Werbekunden passte – siehe “TVSmiles ist weiter aktiv – aber mit neuem Modell“.

Passend zum Thema: “‘Wir wachsen mit unseren Kunden in andere Märkte’ – Frederic Westerberg von TVSmiles

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.