5 neue Deals Otto baut myToys-Beteiligung nach 15 Jahren aus

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um myToys, TVSmiles, conichi, resmio und Kinoheld. CTS Eventim etwa steigt bei Kinoheld ein, HRS investiert in die brandneue Hotel-App und Otto stockt bei myToys auf.
Otto baut myToys-Beteiligung nach 15 Jahren aus

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Otto baut Beteiligung an myToys nach 15 Jahren aus

Zukauf: Der Versandriese Otto baut seine Beteiligung an der Berliner myToys-Gruppe, zu der der Spielzeugshop myToys, der Damenmode-Shop Ambellis, der Schuh-Shop Mirapodo und die Shopping-Community Limango gehöen von 74,8 auf 94,8 & aus. Otto übernimmt dabei die Anteile der Gründungsgesellschafter, die nicht mehr aktiv im Management des Unternehmens tätig sind – also von Oliver Beste und Co. myToys-Mitgründer Oliver Lederle bleibt dem Unternehmen, das im Oktober 1999 das Licht der Online-Welt erblickte, als Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung erhalten. Gleichzeitig kehrt Mitgründer Florian Forstmann in die Geschäftsführung von myToys zurück. Auch Forstmann hält weiter Anteile am Unternehmen. Otto stieg bereits 2000 bei myToys ein. Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte myToys mit über 1.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 424 Millionen Euro. Zuletzt wollte Otto myToys und Co. allerdings eher verkaufen als behalten.

TVSmiles sammelt 5 Millionen Euro ein

Frisches Kapital: Omnes Capital, Ventech, e.ventures, German Startups Group, SevenOneMedia sowie einigen der bereits bestehenden Business Angels investieren 5 Millionen Euro in TVSmiles, eine Quizapp, die Nutzer für die Interaktion mit Werbeformaten belohnt. Die App hat nach eigenen Angaben monatlich in Deutschland und Großbritannien über 650.000 aktive Nutzer. Nun plant das Start-up die Expansion in die USA. “Die internationale Skalierbarkeit von TVSmiles hat es uns erlaubt, mit Omnes Capital einen weiteren starken Partner zu gewinnen. Zusammen mit unseren bestehenden Investoren verfügen wir über ein exzellentes Investorenkonsortium, das unsere Internationalisierung perfekt unterstützen kann”, sagt Christian Heins von TVSmiles.

HRS investiert in conichi

Geldsegen: Der Hotelvermittler HRS investiert eine “hohe siebenstellige Summe” in die brandneue Hotel-App conichi. Mit conichi können Hotelgäste etwa ihre persönlichen Präferenzen für den Hotelaufenthalt hinterlegen. Beim Betreten des Hotels erkennt das Start-up mittels Beacons den Gast und übermittelt die Informationen an die Rezeption. conichi wurde Anfang 2014 von Maximilian Waldmann und Frederic Haitz gegründet. “Durch HRS können wir von Beginn an auf eine große Zahl innovationsaffiner Hotels und zurückgreifen. Gleichzeitig bleiben wir unabhängig und können unsere eigene Strategie weiterverfolgen”, sagt Waldmann.

resmio sammelt Millionensumme ein

Finanzspritze: Heise Media, Müller Medien und die Schlütersche Verlagsgesellschaft investieren eine nicht näher spezifizierte Millionensumme in in das Online-Reservierungssystem resmio. Ausschlaggebend für die erneute Unterstützung, vor zwei Jahren pumpten diverse Gelbe Seiten-Verlage bereits eine sechsstellige Summe in resmio, sei das rasante Wachstum des Berliner Start-ups, teilen die Investoren mit. “Innerhalb der letzten 12 Monate wuchs das Unternehmen um mehr als 300 %. Derzeit nutzen über 2.100 Restaurants resmio.” Das Start-up positioniert sich dabei als Lösung für “Gastronomie-Management und -Marketing.

CTS Eventim steigt bei Kinoheld ein

Einstieg: Der börsennotierte Tickethändler CTS Eventim sichert sich 51 % an Kinoheld. “Neben dem Anteilskauf umfasst die Transaktion auch eine Wachstumsfinanzierung für das Unternehmen”, teilt das Unternehmen mit. Details nennen die beteiligten Firmen leider nicht. kinoheld wurde 2013 von Constantin Schwaab und Bernhard Kalhammer gegründet. Das Start-up ermöglicht Kinounternehmen – auf Basis ihrer bestehenden Kassensysteme – den Einstieg ins Online-Ticketing – inklusive elektronischer Tickets und Einlasskontrolle. “Wir sind stolz darauf, als Ergebnis unserer Arbeit nun mit CTS Eventim die treibende Kraft im Ticketing als Partner gewonnen zu haben”, sagt Schwaab.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: toys for little baby from Shutterstock