Weg mit der Konkurrenz! Delivery Hero nimmt Rocket Internet Foodora ab

Rockets Foodora gehört nun zu Delivery Hero. Nach offizieller Sprachreglung erfolgt die Übernahme, um die "Wachstumsstrategie in Europa, Nord Amerika und Asien voranzutreiben und der stetig wachsenden Nachfrage nach hochwertigen Lieferangeboten adäquat zu begegnen".
Delivery Hero nimmt Rocket Internet Foodora ab

Rocket Internet schiebt den Restaurant-Lieferdienst Foodora innerhalb seiner erweiterten Familie ein Stück weiter – und zwar zur Beteiligung Delivery Hero (zuletzt 38,5 %). Der Lieferdienstvermittler startete mit Urban Taste kürzlich einen ähnlichen Dienst – siehe “Urban Taste soll ‘neue Ära’ bei Delivery Hero einläuten“. Nach offizieller Sprachreglung erfolgt die Übernahme, um die “Wachstumsstrategie in Europa, Nord Amerika und Asien voranzutreiben und der stetig wachsenden Nachfrage nach hochwertigen Lieferangeboten adäquat zu begegnen”.

Inoffiziell ist es für Rocket Internet und Delivery Hero halt nicht optimal, wenn man sich in einem begrenzten, aufstrebenden Markt, in dem sicherlich viel Potenzial steckt, knallhart Konkurrenz macht – zumal auch das britische Deliveroo derzeit aggressiv in den Markt geht. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Wie Deliver Hero mitteilt, wurde der Kaufpreis komplett “in Cash bezahlt”, Rocket habe seine Anteile an Delivery Hero nicht erhöht. Was für Rocket Internet durchaus interessant gewesen sein könnte, immerhin setzt die samwersche Firmenschmiede weiter viel daran, ihre Anteile an Delivery Hero zu erhöhen. Und Anteile am Unternehmen zu kaufen, ist mittlerweile recht teuer – bei einer Bewertung von über 3 Milliarden.

Urban Taste, erst Ende Juli gestartet, ist durch die Foodora-Urban Taste-Fusion nun direkt wieder Geschichte. “Die Angebote agieren von nun an gemeinsam unter der starken Marke foodora”, teilt der Lieferdienstvermittler mit. foodora, ursprünglich einmal als Volo gestartet, ist derzeit in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Finnland, Schweden, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Dubai und Hong Kong unterwegs. 2.000 Restaurants gehören nach Firmenangaben zum Kundenstamm.

Seit April dieses Jahres gehört Foodora zu Rocket Internet. Nun müssen sich Macher Konstantin Mehl und Co. an einen neuen Besitzer gewöhnen. Zur Delivery Hero-Familie passt das junge Unternehmen recht gut, immerhin gehört auch Food Express zur heldenhaften Firma. Via Food Express können Restaurants flexibel Fahrer buchen und so ihr Essen ausliefern lassen. Foodora positioniert sich bekanntlich als Lieferservice für Restaurants, die bisher keinen keinen Bringdienst betreiben.

Hausbesuch bei Delivery Hero

ds-hero-hb

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich bei Delivery Hero kürzlich noch einmal ganz genau umsehen. Er fand selbstverständlich viele Pizzakartons und viele Superhelden. Einige Eindrücke unserer Fotogalerie.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.