10 brandneue Start-ups BetterDoc, Teatox, wunderdata und mehr heiße Start-ups

Viele der Start-ups, über die wir täglich berichten, sind die mehr als einen kurzen, flüchtigen Blick wert. Mit 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte, präsentieren wir an dieser Stelle wieder mehrere junge, digitale Unternehmen, die sich jedermann einmal ansehen sollte.
BetterDoc, Teatox, wunderdata und mehr heiße Start-ups

Woche für Woche berichtet deutsche-startups.de über frisch gestartete deutsche Start-ups. In dieser Liste stellen wir zehn Start-ups vor, über die wir in den vergangenen Wochen berichtet haben – und die mehr als einen flüchtigen Blick wert sind. In die neueste Ausgabe haben es diesmal folgende Start-ups geschafft: BetterDoc, Discavo, popularc, Secucloud, Synchronite, Teatox, Tinnitracks, Tocario, wunderdata, Yones.

BetterDoc

BetterDoc will Nutzern Insider-Wissen zugänglich machen und stellt Ärzten aus einem Fachgebiet die Frage: “Von welchem Kollegen würden Sie sich selbst bzw. Ihre Angehörigen behandeln lassen?” Nach einer ersten kostenlosen Ersteinschätzung folgt die kostenpflichtige Spezialistensuche. Mehr über BetterDoc

Discavo

“Discavo startet zum idealen Zeitpunkt”, findet Adrian Graf, der zuletzt mit Hipaway Schiffbruch erlitt. In Koop mit Epic, dem ProSiebenSat.1-Inkubator, startet der Berliner nun den Hotelpreisvergleich Discavo. Ebenfalls an Bord: Die Hipaway-Mitstreiter Philipp Hahn und Sven Loth. Mehr über Discavo

popularc

Sebastian Doppelhammer und Florian Obermeier sind selbst Architekten und wollen mit popularc eine Anlaufstelle für Kreative, Designer und Auftraggeber von Projekten im Bereich Hausbau, Innen-, Landschaftsarchitektur und Kunst bieten. Das brandneu Projekt entstand mitten aus der Praxis. Mehr über popularc

Secucloud

Secucloud möchte Privatpersonen als auch kleinen Unternehmen eine hohe Sicherheit im Internet bieten und offeriert dazu einen “Managed Security”-Dienst. Über einen WLAN-Router und eine verschlüsselte VPN-Verbindung konnektieren sich internetfähige Geräte in die Sicherheits-Cloud.ecucloud möchte Privatpersonen als auch kleinen Unternehmen eine hohe Sicherheit im Internet bieten und offeriert dazu einen “Managed Security”-Dienst. Über einen WLAN-Router und eine verschlüsselte VPN-Verbindung konnektieren sich internetfähige Geräte in die Sicherheits-Cloud. Mehr über Secucloud

Synchronite

Komplexe Websites und Produkte sind teilweise schwer zu verstehen und zu navigieren – eine direkte Hilfe auf der Website wäre da oftmals sehr sehr hilfreich. Mit Synchronite surfen Kunden und Supporter parallel – und auch das gemeinsame Ausfüllen von Formularen ist möglich. Mehr über Synchronite

Teatox

Das Berliner Start-up Teatox will sich als “neue Teemarke für hochqualitative Bio-Teemischungen mit besonderer Wirkung” etablieren. Schon seit 2003 fasziniert die Schulfreunde die asiatische Teekultur – etliche Jahre später folgt die Gründung von Teatox. Die Tees des Start-ups sollen Körper, Geist und Seele gleichermaßen ansprechen. Mehr über Teatox

Tinnitracks

Tinnitus ist eine nervige Störung der Hörfunktion und bewirkt, dass die Betroffenen dauernd Töne und Geräusche wahrnehmen, die als lästig bis zermürbend empfunden werden. Jetzt hat Sonormed mit Tinnitracks eine vielversprechende Technologie entwickelt, um die Störgeräusche in den Griff zu bekommen. Mehr über Tinnitracks

Tocario

Das Stuttgarter Unternehmen Tocario ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zu Informationstechnologie und bietet ihnen und Freelancern eine Cloud-Technologie an. Die zum Patent angemeldete Technologie deskMate ermöglicht den Einsatz jedes Betriebssystems auf dem virtuellen Desktop und ist auf den Einsatz über geringe Bandbreiten optimiert. Die Verarbeitung der Daten findet in einem deutschen Rechenzentrum statt. Mehr über Tocario

wunderdata

wunderdata positioniert sich als Analyse-Tool für Shops. Die Jungfirma wurde von Richard Neb, Mike Rötgers und Stefan Ladenthin gegründet, die sich aus Fab-Zeiten kennen. Mit wunderdata will das Trio ein Analyse-Tool für Online-Shops im Markt etablieren. “Das Wunderdata-Tool integriert automatisch Daten aus den Datenquellen von Online-Shops, wie etwa der Shop-Datenbank oder Google Analytics, und erstellt daraus ein voll funktionsfähiges Data Warehouse”, teilt das Unternehmen mit. Mehr über wunderdata

Yones

Das Durchdringen des täglichen Informationswustes wird immer schwieriger, da wäre ein Filter nicht schlecht, der nach den eigenen Interessen schon mal grob vorselektiert. Wenn der Filter dann auch noch hinzulernt und der Nutzer den Infostrom weiter eingrenzen kann, um so besser. Yones, der Name steht für “your news”, macht sich auf, die Informationsflut zu filtern und Inhalte auf relevante Themen zu beschränken. Mehr über Yones

Weitere Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Foto: 10 from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.