Neues Epic Companies-Projekt Discavo heißt der neue Versuch der Ex-Hipaway-Macher

"Discavo startet zum idealen Zeitpunkt", findet Adrian Graf, der zuletzt mit Hipaway Schiffbruch erlitt. In Koop mit Epic, dem ProSiebenSat.1-Inkubator, startet der Berliner nun den Hotelpreisvergleich Discavo. Ebenfalls an Bord: Die Hipaway-Mitstreiter Philipp Hahn und Sven Loth.
Discavo heißt der neue Versuch der Ex-Hipaway-Macher

Es deutete sich bereits an, jetzt ist es offiziell: Hipaway-Macher Adrian Graf startet wieder durch – diesmal heißt sein Projekt Discavo. An seiner Seite sind die ehemaligen Hipaway-Mitsteiter Philipp Hahn und Sven Loth sowie Epic Companies, der Inkubator der ProSiebenSat.1 Media Group. Zur Erinnerung: Die Hotelbuchungsplattform Hipaway segnete Ende 2013 das Zeitliche. Nach dem Aus wollte Graf erst einmal durchatmen und zeitnah wieder durchstarten – erneut im Reisesegment. Dies ist nun passiert! Mit Hipaway hat Discavo aber außer dem Reisesegment nichts gemein. Discavo positioniert sich als “erste Adresse auf der Suche nachdem idealen Hotel in bevorzugter Lage – und das zu den besten Preisen”. Schlicht ausgedrückt: Discavo ist ein Hotelvergleich.

Noch ein Hotelvergleich wird nun der ein oder andere denken. Graf sieht dies – selbstverständlich anders. Er sieht die Zeit reif für einen weiteren Preisvergleich: “Discavo startet zum idealen Zeitpunkt, nachdem das Kartellamt in seiner jüngsten Entscheidung Bestpreisklauseln in der Hotelbranche ausdrücklich untersagt hat. Jetzt gibt es neue Spielregeln und wahre Preisvergleiche”. Kurz vor Weihnachten untersagte das Kartellamt die Bestpreisklausel. Das Buchungsportal HRS darf sich nun nicht mehr von Hotels vertraglich die günstigsten Hotelpreise und die besten Buchungs- und Stornierungskonditionen im Internet garantieren lassen. Vielleicht die Chance, ein lukratives Segment wieder zu beleben. Discavo setzt dabei unter anderem auf verschiedene Filterfunktionen für Familien und Geschäftsreisende.

Mit TV-Spots auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Familie wollen Graf und Co. nun für Wirbel in der Branche sorgen. Mit zweiten Anlauf will das Discavo-Team das Reisesegment knacken. Interessant dürfte dabei auch das Wechselspiel mit den anderen Reiseangeboten der Senderfamilie sein: Zuletzt übernahm ProSiebenSat.1 die Reiseplattformen weg.de und ferien.de. Zuvor stemmte die Sendergruppe reiselustige Übernahmen wie mydays, billiger-mietwagen.de und tropo.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.