Millionenexit in Berlin Mediaagentur GroupM übernimmt Werbeplattform plista

Die bekannte Mediaagentur-Gruppe GroupM übernimmt die profitable Content- und Werbeplattform plista. Das Berliner Start-up ging bereits 2008 an den Start und beschäftigt zuletzt mehr als 100 Mitarbeiter. Gegründet wurde plista von Dominik Matyka, Christian Laase und Andreas Richter.
Mediaagentur GroupM übernimmt Werbeplattform plista

Dass die profitable Content- und Werbeplattform plista zum Verkauf steht ist schon lange kein Geheimnis mehr. Zuletzt machte es aber eher den Eindruck, dass das Berliner Unternehmen den perfekten Zeitpunkt verpasst habe. Auch das letzte Videointerview mit Plista-Mitgründer Dominik Matyka aus dem Mai des vergangenen Jahres brachte kein Licht ins Dunkel. Matykas rumdrucksen verstärkte den Eindruck eher noch. Nun ist der Exit aber endlich in trockenen Tüchern: Die bekannte Mediaagentur-Gruppe GroupM übernimmt plista komplett, zu 100 %. Nach Informationen von deutsche-startups.de ging plista für einen zweistelligen Millionenbetrag über den Tisch – von mehr als 30 Millionen Euro ist laut Berliner Flurfunk die Rede.

plista ging bereits 2008 an den Start und beschäftigt zuletzt mehr als 100 Mitarbeiter. Neben Matyka gehören noch Christian Laase und Andreas Richter zum Führungsteam des Unternehmens, welches unter anderem von DuMont Venture, Crédit Agricole Private Equity, High-Tech Gründerfonds und der Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft finanziell unterstützt wurde. Mehrere Millionen Euro flossen in den vergangenen Jahren in das Unternehmen. “All of us at plista look forward to being part of the GroupM family and, by extension, part of WPP”, sagt Matyka. “This agreement will allow us not only to realize our growth objectives, but more importantly to make substantive and forward-looking contributions to the marketing plans of our and GroupM clients across Europe.” Zur WPP-Tochter GroupM gehört unter anderem auch der Performance Marketing-Anbieter Quisma.

2012: 3,9 Millionen Euro Umsatz

Zuletzt fiel plista mit einer großen Jubelmeldung auf: “Während der Markt für Online-Werbung im vergangenen Jahr um 13 % zulegen konnte (Quelle: OVK Online-Report 2013), wuchs plista beim Umsatz klar im dreistelligen Bereich. Nach nur fünf Jahren hat sich das Berliner Unternehmen zum Marktführer für Content Marketing und Native Advertising in der DACH-Region entwickelt und arbeitet hochprofitabel”. Laut WPP machte plista 2012 einen Umsatz von 3,9 Millionen Euro. Matyka schreibt dazu in den Kommentaren unter diesem Artikel: “3,9M nach Mediakosten (Traffic Aquisition Costs). 100% gewachsen in 2013. Seit 2012 profitabel”.

Insgesamt präsentierte sich plista in den vergangenen Jahren aber als extrem wandlungsfähiges Unternehmen: 2008 ging plista als Personalisierungs- und Empfehlungsdienst an den Start. Erst im lauf der Jahre wurde plista Selbstbuchungsplattformen bzw. zur jetzigen Content- und Werbeplattform. Auch nach der Übernahme bleibt das plista-Management weiter an Bord. Gemeinsam mit GroupM will Matyka nun international wachsen.

Hausbesuch bei plista

ds-plista-hb

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich bei plista im Sommer 2013 einmal ganz genau umsehen. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* 15 Fragen an Dominik Matyka von plista

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.