Mit Édition Lingerie finden Frauen die richtige Form und Größe für BHs

Viele Frauen scheinen Probleme damit zu haben, den richtigen BH zu finden: Einmal ist es die Größe, ein andermal die Form. Die Curated-Shopping-Plattform Édition Lingerie (www.editionlingerie.de) möchte Shopperinnen helfen, den passenden BH zu finden […]
Mit Édition Lingerie finden Frauen die richtige Form und Größe für BHs

Viele Frauen scheinen Probleme damit zu haben, den richtigen BH zu finden: Einmal ist es die Größe, ein andermal die Form. Die Curated-Shopping-Plattform Édition Lingerie (www.editionlingerie.de) möchte Shopperinnen helfen, den passenden BH zu finden und stellt ihnen dazu einen virtuellen Fragebogen sowie Hilfetexte zur Seite. Für Freundinnen oder Freunde, die einen BH verschenken möchten, gibt es einen “Geschenkefinder”.

deutsche-startups.de berichtete bereits über die Schwierigkeiten, den richtigen BH zu finden und auch die Curated-Shopping-Plattform Édition Lingerie nimmt sich dieses Themas an. Der Dienst bietet zwar auch Korsagen, Shape- und Homewear sowie Accessoires an, das Kernthema ist allerdings der BH, dessen richtige Größe und Form.

Auf der Website existieren zwei Ratgeber, die Hinweise zum richtigen Messen geben und Tipps, worauf es beim Anprobieren zuhause ankommt. Bevor fünf personalisierte Empfehlungen im eigenen Heim eintreffen, gilt es noch das Kernstück der Plattform, den virtuellen Berater, zu konsultieren: Aufgrund der gegebenen Antworten stellt ein Algorithmus passende BHs vor. Gefällt eine Empfehlung nicht, kann sie kostenlos an Édition Lingerie zurückgesandt werden.

Bei seinen Partnerherstellern beschränkt sich Édition Lingerie auf eine Auswahl, darunter Aubade, Calvin Klein, Chantal Thomass, Chantelle, Passionata und Simone Pérèle. “Wir kooperieren mit neun der wichtigsten Dessous-Hersteller und arbeiten mit ihnen Hand in Hand. So optimieren wir stetig unseren Beratungsservice mit fundierter Expertise und professionellem Know-how”, erläutert Mitgründer Guillaume Kretz.

Ein Geschenkefinder und ein Magazin runden das Angebot ab

Die Plattform bietet, neben dem eigentlichen Shop, mit dem Geschenkefinder und dem eigenen Online-Magazin Mehrwerte für Kunden. Das Magazin “Lookbook” stellt Kollektionen und Wäsche zu besonderen Anlässen vor; diese Empfehlungen können natürlich sofort geshoppt werden. Der Geschenkefinder ist hingegen für Menschen gedacht, die einen BH verschenken wollen und dabei etwas Entscheidungshilfe benötigen: Nach Beantwortung weniger Fragen präsentiert die Website, wie beim virtuellen Berater, dann Geschenketipps.

Screenshot des Geschenkefinders auf der Édition Lingerie-Website

Von New York nach Berlin

Eine gewisse Nähe zum Sujét wurde Guillaume Kretz bereits in die Wiege gelegt, da das bestehende Familienunternehmen Chantelle in Sachen Lingerie kein unbeschriebenes Blatt ist. Mit seiner Mitgründerin Alexandrine Koegel entstand die Idee zu Édition Lingerie während des Studiums in New York, Mitte 2012 entschieden die beiden, ihr Lager in Berlin aufzuschlagen und gründeten die Lingerie Édition GmbH. Finanziert wird die Unternehmung aktuell durch private ausländische Investoren, das Team kann sich für die Zukunft allerdings auch deutsche Kapitalgeber vorstellen.

Prinzipiell konkurriert Édition Lingerie mit jedem Lingerie-Spezialisten, macht im Onlinebereich selbst aber hauptsächlich Enamora (www.enamora.de) und SugarShape (www.sugarshape.de) als Mitbewerber aus.

Artikel zum Thema
* Dessous von SugarShape – BHs für schlanke Frauen mit weiblichen Kurven

Kommt beruflich aus den Bereichen der Mediengestaltung und der Betreuung demenziell erkrankter Menschen. Seit Ende 2012 ist er freier Journalist mit dem Schwerpunkt Start-ups, interessiert sich aber auch für E-Reading und Open Source.