Kurzmitteilungen: PayPal Startup Blueprint, iversity, Green Rocket und mehr

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger […]
Kurzmitteilungen: PayPal Startup Blueprint, iversity, Green Rocket und mehr

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um PayPal Startup Blueprint, iversity, Green Rocket und mehr.

PayPal startet Inkubatorenprogramm

Trend: Kaum ein Konzern, der dieser Tage nicht einen Inkubator gründet. Das Geschäft mit Start-ups ist für viele Unternehmen interessant, um Jungunternehmern Hilfe bei den ersten Schritten zu helfen. Als erster Payment-Anbieter mischt nun auch PayPal (www.paypal.com) mit und startet sein Start-up Blueprint-Programm. Es kooperiert hierfür mit namhaften Inkubatoren, Acceleratoren und Investoren. PayPal will den Jungunternehmen vor allem Vorteile bei der Zahlungsabwicklung bieten: In den ersten 18 Monaten will PayPal keine Gebühren auf den Zahlungsverkehr bis 50.000 US-Dollar erheben – auch im grenzübergreifenden Handel. Darüber hinaus bietet das Programm den Teilnehmern Workshops, Mentoren-Programme und Beratung von erfahrenen PayPal-Mitarbeitern.

iversity.org startet MOOC

Fernuni: Virtuelles Lernen ist ab sofort via Massive Open Online Courses (MOOCs) auf der Brandenburger Online-Universität iversity.org (www.iversity.org) möglich. Die virtuelle Alma Mater bietet zunächst sechs von insgesamt 24 im Wintersemester geplanten Kursen an. Statt jedoch reie Videoübertragungen von Vorlesungen anzubieten, ermöglich die Seite Lernstoff, eingeteilt in mehrere Einheiten. Das Angebot umfasst Themen und Fächer wie Architektur, BWL und Maschinenbau wie diverse Geisteswissenschaften. Für Prüfungen fallen Gebühren für die Studierenden an, über die sich das Startup finanzieren will. 15 der derzeit vorgesehenen Kurse werden in Englisch abgehalten, der Rest auf Deutsch. Marcus Riecke, CEO von iversity, kommentiert: “Wir freuen uns sehr, dass wir heute unsere ersten Kurse mit so vielen Studierenden starten. Damit haben wir iversity.org aus dem Stand als führende MOOC-Plattform in Europa etabliert und gezeigt, dass MOOCs und Online-Lehre für die Zukunft der Hochschulbildung in Deutschland und Europa genau so relevant und revolutionär sind wie in den USA, wo das Phänomen letztes Jahr entstand.“ Egienen Angaben nach startet iversity.org mit 110 000 eingeschriebenen Studierenden.

Green Rocket: Nachhaltiges Crowdinvesting

Grün: Mit dem Motto „Eine Rakete braucht beim Start die meiste Kraft“ bietet die neu gegründete Crowdinvesmentplattform Green Rocket (www.greenrocket.at) ab sofort eine weitere Alternative zu den klassischen Möglichkeiten der Start- und Wachstumsfinanzierung. Bereits ab 250 Euro können sich Anleger an nachhaltigen Unternehmen beteiligen. Hinter Green Rocket mit Sitz in Graz stehen die Gründer Wolfgang Deutschmann und Peter Garber. Auf Seiten der Projektwerber hat sich Green Rocket auf die Kernbranchen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit spezialisiert. „Nachhaltigkeit bestimmt die Lebensqualität unserer Zukunft. Deshalb ist Nachhaltigkeit für uns Menschen langfristig keine Option, sondern ein Muss. Nachhaltiges Denken und wirtschaftliches Agieren schließen sich nicht aus sondern sind schon heute Grundlage von unternehmerischem Handeln“, sagt Deutschmann. Gestartet ist die neue Plattform daher unlängst mit SunnyBAG (www.sunnybag.at), ein Unternehmen, welches Umhängetaschen und Rucksäcke mit biegbaren, wasserfesten Solarpaneelen, erzeugt und vertreibt.

KaufDA greift nach Amerika

Expansion: Nach über einem Jahr Vorbereitungszeit setzt der deutsche Plattform-Anbieter für digitale Prospekte kaufDA (www.kaufda.de) seinen internationalen Expansionskurs weiter fort und startet gemeinsam mit großen Handelsketten, darunter Target, Kohl’s, Toys”R”Us, RadioShack und Family Dollar unter der Marke “Retale” auf dem US-amerikanischen Markt. Geleitet wird das neu gegründete Unternehmen “Retale” von Pat Dermody, die zuvor bei Sears Holding, als Vice-President den Bereich Marketing Services leitete. Weitere prominente Unterstützung erhält der neue U.S.-Ableger des deutschen kaufDA-Konzepts durch Julie Gardner, langjährige Chief Marketing Officer (CMO) bei Kohl’s. Julie Gardner wird bei “Retale” das Executive-Team bei der Marktentwicklung unterstützen. Ergänzt wird das Führungsteam von Gerry Joyce, dem ehemaligen Verkaufs-Direktor der Tageszeitung Chicago Tribune. „Die zum Teil sehr ausgeprägte Innovationsbereitschaft des US-Handels passt perfekt zu unseren mobilen standortbezogenen Verteilungslösungen. Die Erkenntnisse, die wir auf dem amerikanischen Markt gewinnen, werden sich auch positiv auf unsere Wachstums- und Innovationsdynamik in Deutschland auswirken”, sagt Christian Gaiser, Gründer von kaufDA. kaufDA konnte sein Konzept bereits in Frankreich, Spanien, Russland und Brasilien unter jeweils lokalen Marken erfolgreich etablieren.

Web.de startet Gutscheindienst

Kooperation: Durch die Hintertür, einer Kooperation mit Web.de (www.web.de) kommt CupoNation (cuponation.com), eine Online-Gutschein-Plattform aus dem Hause Rocket Internet, nach Deutschland. Die Gutscheinplattform findet sich unter www.gutscheine.web.de. CupoNation fungiert dabei als “Provider für Gutscheine und Deals von namhaften Internethändlern”. “Mit dem bereits zum Start einzigartigen Angebot und der hohen Reichweite und Nutzungsfrequenz von Web.de erhalten die Kunden eine einzigartige Plattform mit einem hohen Aktivierungspotenzial”, sagt Rasmus Giese, CEO United Internet Media. Zuletzt starteten Sparwelt.de und T-Online beispielsweise deals.de. CupoNation ist in mehreren Ländern Europas, Indien und Brasilien unterwegs.

Im November: Media Kongress 2013

Jetzt anmelden: Am 21. November findet der Düsseldorfer Media Kongress 2013 statt. Der Veranstalter verspricht Vorträge zum Thema Marketing und Kommunikation, Media Best Practice, dem Einsatz von Bewegtbild, Funk und Augmented Reality, Social Commerce und vieles mehr. Zu den Referenten zählen unter anderem Daniel Backhaus, Malte Siewert, Felix Holzapfel und Christoph Metzelder. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

3 Day Startup der RWTH Aachen startet erneut

Bewerben: Auf dem 3 Day Startup der RWTH Aachen arbeiten 40 gründungsinteressierte Teilnehmer volle 3 Tage und Nächte daran, eine Geschäftsidee zu entwickeln und in fachlich gemischten Gruppen soweit auszuarbeiten, dass eine Unternehmensgründung möglich ist. Hierbei werden den Teams mit Konferenzräumen, Verpflegung, Schlafplätze sowie der nötigen Infrastruktur die perfekten Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt. Erfahrene Mentoren aus der Praxis stehen den Teams dabei beratend zur Seite. Nach einem intensiven Wochenende stellen die Teilnehmer ihre Idee einer prominenten Investorengruppe vor. Das Konzept stammt ursprünglich aus Austin, Texas, und hat sich zudem auch an Universitäten in China (Shangai) und den Niederlanden (Maastricht) etabliert. Das Event findet dieses Jahr bereits das dritte Mal an der RWTH Aachen statt und wird von Studenten der Initiative „Aachener Entrepreneurship Team“ und der Hochschule „WHU – Otto Beisheim School of Management“ in Vallendar organisiert. Das Event findet an zwei unabhängigen Terminen statt: vom 22.–24. November 2013 in Aachen, sowie vom 7.–9. März 2014 an der WHU in Vallendar. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle