Aus Concert Online wird simfy live

Im vergangenen Herbst stieg Music Networx, der Betreiber des Livemusikdienst Concert Online (www.concert-online.com) als strategischer Investor beim Musikdienst Simfy (www.simfy.de) ein. “Simfy ist für uns die perfekte Ergänzung zu Concert Online: Zum einen […]
Aus Concert Online wird simfy live

Im vergangenen Herbst stieg Music Networx, der Betreiber des Livemusikdienst Concert Online (www.concert-online.com) als strategischer Investor beim Musikdienst Simfy (www.simfy.de) ein. “Simfy ist für uns die perfekte Ergänzung zu Concert Online: Zum einen bietet Simfy Zugriff auf alle Musiktitel und zum anderen bietet Simfy durch Audio- und Videostreaming eine weitere Auswertungsform an zum Download. So können wir Künstlern, die komplettte Auswertungskette anbieten, und Musikkonsumten den Zugriff auf exklusive Livetitel und der Online-Musikbibliothek von Simfy anbieten”, sagte Gerrit Schumann, Mitgründer und Geschäftsführer von Music Networx, damals gegenüber deutsche-startups.de.

Jetzt zünden die beiden Start-up die nächste Stufe der Zusammenarbeit: Concert Online heißt seit wenigen Tagen simfy live (www.simfylive.de). “Ändert sich sonst noch etwas? Ja, eine Menge!”, heißt es im Unternehmensblog. “Das bestehende Team ist um das simfy-Team gewachsen – das heißt noch mehr Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass Ihr immer die besten Live-Mitschnitte und Eure Lieblingsmusik bekommt.” Seit Anfang dieses Jahres hält Music Networx nun auch offiziell die Mehrheit an Simfy – die zuletzt übertragenden Anteile stammten von den Gründern Christoph Lange und Steffen Wicker. Weiter an simfy beteiligt sind unter anderem Tiburon Partners, Ron Hillmann und Arend Lars Iven, die GameDuell-Macher Kai Bolik, Boris Wasmuth und Michael Kalkowski, Thomas Promny und Frederick Fleck.

iPhone und Premium-Modell stehen in den Startlöchern

Unter dem gemeinsamen Namen wollen die beiden Start-up nun ordentlich Gas geben: “Mit simfy und simfy live können wir Euch demnächst viele neue Funktionen und einen besseren Service anbieten. So erhalten simfy live Nutzer über simfy schon bald einen Zugang für alle Musikinhalte – ob Studio- oder Liveaufnahme.” Bereits in den Startlöchern steht eine iPhone-App. Mit der mobilen Anwendung können Nutzer unter anderem das gesamte Repertoire von simfy durchsuchen. In der kommenden Woche geht zudem das Premium-Modell von simfy an den Start gehen. Zu guter Letzt gibt es noch einen Relaunch. Mit der Überarbeitung folgt ein ” wesentlich erweiterter Content-Katalog”.

Artikel zum Thema
* “Wir bauen Concert Online zu einem umfassenden Informations- und Suchportal zum Thema Musik aus” – Gerrit Schumann von Concert Online im Interview
* Finanzspritze für Concert Online
* DuMont Venture investiert in Livemusikdienst Concert Online
* Finanzspritze für simfy

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Tweets die Aus Concert Online wird simfy live :: deutsche-startups.de erwähnt -- Topsy.com



  2. Cisco

    Also simpfylive ist ja nett wobei mir die Musik eindeutig zu teuer ist – vielleicht sollte sich DS mal den Dienst hier ansehn. Ist auch erst vor ca. 3 Monaten online gegangen und bietet für meinen Geschmack ein hervorragendes Portfolio und vor allem BEZAHLBAR !

    http://www.zeezee.de



  3. Hui

    Nicht schlecht, der Einstieg von Music Networks scheint denen ja echt gut zu tun. Bin gespannt wann die iPhone-App da ist.

  4. Pingback: simfy geht live | TuneInn

  5. Pingback: Marketing, Werbung, Public Relations

  6. Pingback: Mobile Musikflatrate: Musikdienst simfy drängt aufs Telefon :: deutsche-startups.de

  7. Pingback: simfy schluckt steereo :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle