Vierte Finanzierungsrunde bei hiogi

Zum Jahresende herrscht noch einmal wilde Betriebsamkeit in der deutschen Gründerszene:  Über all im Land werden aktuell Finanzierungsrunden unter Dach und Fach gebracht – so auch bei der die mobilen Wissens-Community hiogi (www.hiogi.de). […]
Vierte Finanzierungsrunde bei hiogi

Zum Jahresende herrscht noch einmal wilde Betriebsamkeit in der deutschen Gründerszene:  Über all im Land werden aktuell Finanzierungsrunden unter Dach und Fach gebracht – so auch bei der die mobilen Wissens-Community hiogi (www.hiogi.de). Mit seiner Community-Software setzt das junge Berliner Unternehmen seit einigen Monaten verstärkt auf das b2b-Segment – offenbar mit Erfolg. Bisher vertrauen beispielsweise ferien.de, medizinfuchs.de, mettsalat.de und die Otto-Tochter Schlafwelt.de auf die hiogi-Technologie.

“Die meisten Unternehmen betreiben zwar eine Internetseite, nutzen diesen Kanal aber kaum für interaktive Kundendialoge. Mit den Social Media Technologien von Service-Community.net lässt sich der Firmenauftritt an die neuen Web2.0-Anforderungen anpassen, um auf diese Weise Kunden zu binden und relevante Inhalte für SEO zu generieren”, sagt Gründer und Geschäftsführer Björn Behrendt. Den bisherigen Investoren Hasso Plattner Ventures, Media Ventures und A-Z Beteiligungen gefällt das erweiterte Konzept – sie statten das Start-up im Rahmen einer vierten Finanzierungsrunde mit frischem Kapital aus. “Die Ausweitung des Geschäftskonzeptes von hiogi um eine Software-as-a-Service (SaaS) für Unternehmen mit der Möglichkeit des Community-Aufbaus und Crowdsourcings hat uns absolut überzeugt”, sagt Eran Davidson von Hasso Plattner Ventures.

Hausbesuch bei hiogi

Wie viele andere Start-ups auch, sitzt die mobile Wissens-Community hiogi mitten in Berlin. Das junge Unternehmen beschäftigt drei feste und zwei freie Mitarbeiter. Platz ist reichlich vorhanden: Das Büro bietet 190 Quadratmeter – ein großer Teil davon ist allerdings untervermietet. Die Miete beträgt kalt 7,50 Euro pro Quadratmeter. Einige Eindrücke der hiogi-Welt in unserer Fotogalerie.

Artikel zum Thema
*
Finanzspritze für hiogi
* Zehn Fragen an Björn Behrendt von hiogi
* Frisches Kapital für hiogi
* Finanzspritze für hiogi
* hiogi beantwortet Fragen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.