Burda steigt bei Glam ein

Das Medienhaus Burda baut sein Engagement in Nordamerika weiter aus. Nach einem Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” ist das Unternehmen beim Frauen-Netzwerk Glam (www.glam.com) eingestiegen. “Die Beteiligung soll im mittleren einstelligen Prozentbereich liegen, […]

Das Medienhaus Burda baut sein Engagement in Nordamerika weiter aus. Nach einem Bericht der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” ist das Unternehmen beim Frauen-Netzwerk Glam (www.glam.com) eingestiegen. “Die Beteiligung soll im mittleren einstelligen Prozentbereich liegen, aber Burda einen zweistelligen Millionenbetrag gekostet haben”, schreibt das Blatt. Zum Vergleich: Die paneuropäische Frauenplattform auFeminin.com (www.auFeminin.com) wurde beim Einstieg der Axel Springer AG kürzlich mit 284 Millionen Euro bewertet.

Glam Media, Inc. bündelt und nach eigenen Angaben rund 450 Websites und Blogs für Frauen und erreicht damit weltweit laut ComScore 42 Millionen Nutzerinnen und Nutzer im Monat. “Mit der Beteiligung bauen wir unsere Kernmärkte Frauen und Lifestyle im Internet weiter aus und gewinnen Zugang zum Online-Marktführer in den USA”, sagt Marcel Reichart, Geschäftsführer Burda Research and Development. Erst kürzlich investierte Burda in das kanadische Social Network Nexopia (www.nexopia.com). Zu den weiteren Investitionen des Medienhauses in Nordamerika gehören: Etsy (www.etsy.com), ScienceBlogs (www.scienceblogs.com), Suite101 (www.suite101.com), TeamPages (www.teampages.com).

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von Burda Digital Ventures im Überblick
* Suite101 geht an den Start
* Burda steigt bei ScienceBlogs ein
* Burda Digital Ventures steigt bei Tripsbytips ein
* Burda investiert in etsy

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Weise Entscheidung. Habe schon viel gutes über Glam gehört. Das Ding explodiert gerade was die Nutzerzahlen betrifft. Glam wächst rasanter als damals HotMail.

    Ein guter Schritt von Burda weg von riskanten reinen Social Networks und wieder hin zum klassischen Content (mit einer Social Community drumherum).

    Denn ohne eigenen Content ist jede Community auf Dauer langweilig und man wechselt wieder zur nächsten Seite. Habe in letzter Zeit mehrfach gelesen, dass Facebook sich nach dem MySpace Hype langsam dem Ende nähert und evtl. Bebo der Nachfolger wird, wo nun alle hinwollen.

  2. Ich hab was von 80 Mio. gehört! Überbewertet.

  3. ich berichtige: sind doch nur “über 10 Mio.”! dann sieht die geschichte wieder ganz anders aus.

  4. @sebastian…was genau wolltest Du mir mit der Aktie zeigen?

  5. Das solche Properties ganz andere Bewertungen erreichen können. Die Marktkapitalisierung von aufeminin liegt bei über 200 Mio. Euro.



  6. Julia

    Hm, ich habe mir mal die Seite angesehen und war total verloren nichts was mich interessiert hat zu lesen, total fragmentiert.
    Aber ich bin ja auch nur die Zielgruppe.

    Kann ja trotzdem ein nettes Investment sein. :-)

  7. Pingback: Erdbeerlounge listet Sahneschnitten :: deutsche-startups.de

  8. Pingback: ProSiebenSat.1 schluckt Fem.com :: deutsche-startups.de

  9. Pingback: Burda übernimmt womensnet.de :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle