Cosmotourist bekommt Finanzspritze

Die Erstrundenfinanzierung der Reise-Community Cosmotourist steht. Zu den Investoren zählen unter anderem Jochen Meyer, Geschäftsführer von MediaBeam, Ralph Werner, ehemals mobile.de, und René Seifert, Geschäftsführer Level 360. “Wir freuen uns sehr, dass wir […]

Die Erstrundenfinanzierung der Reise-Community Cosmotourist steht. Zu den Investoren zählen unter anderem Jochen Meyer, Geschäftsführer von MediaBeam, Ralph Werner, ehemals mobile.de, und René Seifert, Geschäftsführer Level 360. “Wir freuen uns sehr, dass wir Brancheninsider mit einem solchen Erfahrungsspektrum mit an Bord holen konnten, sagt Fred Kraus, Gründer und Geschäftsführer von Cosmotourist.

Über die Höhe der Finanzspritze ist nicht bekannt. Das neue Kapital soll für “eine verstärkte Produktentwicklung und für den Mitglieder- und Reichweitenaufbau eingesetzt” werden. Die Reise-Community Cosmotourist wurde im vergangenen Jahr von Kraus und Constantin Wunn ins Leben gerufen. Auf der Cyber-Plattform finden Reisende Informationen zu unzähligen Orten auf der ganzen Welt. Neben der deutschen Website gibt es zudem bereits eine englischsprachige Version.

Artikel zum Thema
* Neue Investoren für trivago
* travelunder beantwortet Reisefragen
* abitero sucht und findet Hotels
* Burda Digital Ventures steigt bei Tripsbytips ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Ice2

    Glückwunsch! Wünsche auch viele Erfolg!

    Der Markt der Reise-Communities ist ja recht umkämpft, siehe zB tripsbytips.

    Gut finde ich den Ansatz, auch mit einer englischen Site zu starten, denn was ist globaler als der Reisemarkt? Ein (nur) deutscher Webauftritt wäre da wohl etwas engstirnig.

    So far,
    ice2

  2. Der Reise_amrkt allg. ist gesättigt! Aber okay wer als so frisches Startup bei OpenSocial dabei ist kann sich allein durch die Verbindung zu Google einer Finanzspritze gewiss sein.

  3. Pingback: Tourismus - Zukunft - Technologie » Blog Archiv » Cosmotourist mit Finanzsprizte



  4. Robert

    Was heisst bei opensocial dabei? In der Mitteilung steht, dass sie den Standard nutzen werden. Was im Umkehrschluss nicht bedeutet, dass sie Launchpartner so wie Xing oder amiando sind. Insofern sollte man den opensocial Faktor gelassen sehen.

  5. Pingback: aparto.de macht in Städtereisen :: deutsche-startups.de

  6. Pingback: Reisen ist Trend - noovee sucht sie :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle