trigami gewinnt Investoren

Remo Uherek und Alain Aubert, die beiden Gründer des Blog-Marketing-Marktplatzes “trigami“, dürfen sich über finanzielle Unterstützung freuen. Nicolas Berg, Olaf Jacobi, Jochen Krisch (“Exciting Commerce“), Peter Niederhauser, Peter Schüpbach, Rodrigo Sepulveda Schulz (“vpod.tv“) […]

Remo Uherek und Alain Aubert, die beiden Gründer des Blog-Marketing-Marktplatzes “trigami“, dürfen sich über finanzielle Unterstützung freuen. Nicolas Berg, Olaf Jacobi, Jochen Krisch (“Exciting Commerce“), Peter Niederhauser, Peter Schüpbach, Rodrigo Sepulveda Schulz (“vpod.tv“) und Dominik Tarolli investieren in den Schweizer Blogvermarkter. Unternehmen können über “trigami” seit mehreren Monaten Produkt-Rezensionen bei deutschsprachigen Bloggern in Auftrag geben, welche dann in “redaktioneller Freiheit” von den Bloggern verfasst und veröffentlicht werden.

“In der kurzen Zeit seit dem Start haben sich bereits über 200 Kunden und 2000 Blogger registriert. Über 800 Blogbesprechungen wurden verfasst und 65 Blog-Marketing Kampagnen durchgeführt”, sagt Uherek. Zu den Kunden des Unternehmens zählten bisher beispielsweise InterRail, LaFraise und Hitflip. Wobei nach Unternehmensangaben 70 % des Honorars, das der Werbekunde bezahlt, an die jeweiligen Blogger weitergegeben wird.

Artikel zum Thema
* Burda steigt bei ScienceBlogs ein
* Jetzt offiziell: Burda steigt bei blog.de ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Herzlichen Glückwunsch. Remo macht aber auch ein guten Job.

  2. Auch von mir herzlichen Glückwunsch Remo ! :)

  3. Pingback: zimtblog



  4. Dirk

    Wirklich eine geile Idee.

    Könnte mittelfristig aber ein “Glaubwürdigkeits-Problem” entstehen !?

  5. Glaubwürdigkeits-Problem? Für wen?

  6. Als Leser würde mich der Vermerk “Bezahlter Beitrag” oder “Tr?gami” irritieren, selbst wenn manche der Beiträge kritisch sind.

    Als Auftraggeber würde mich irritieren 75 Euro für einen Verriss zu zahlen.

    Insgesamt wäre ich mir bei dieser Art von Blogs eher unsicher. Aber wer liest ohnehin schon ernsthaft blogs von Privatleuten mit bezahlten Einträgen.



  7. Dirk

    Hallo Alexander,

    ein wichtiges Element der Werbewirkung ist die Glaubwürdigkeit des Überbringers/Medium.

    Bei diesem Konzept besteht m.E. die Gefahr, dass die Veröffentlichungen nur noch als “bezahlte PR” vom Leser wahrgenommen wird.

    Ich fände dieses sehr schade, da ich die Idee wirklich großartig finde

  8. Pingback: trigami macht jetzt auch in Videos :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle