amprice übernimmt BesteAuktion

Die amprice GmbH übernimmt rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres die BesteAuktion Internet KG. Mit der Übernahme des Konkurrenten will amprice “seine Position im Markt der Online-Marktplätze und Internetauktionen deutlich” stärken. Nach eigenen […]

Die amprice GmbH übernimmt rückwirkend zum 1. Januar dieses Jahres die BesteAuktion Internet KG. Mit der Übernahme des Konkurrenten will amprice “seine Position im Markt der Online-Marktplätze und Internetauktionen deutlich” stärken. Nach eigenen Angaben verfügen die beiden Plattformen über 56.500 Mitglieder und 740.000 laufende Angebote. Die meisten Nutzer bringt dabei “BesteAuktion” mit in die Ehe. Die “amprice“-Macher gaben die Zahl der Mitglieder kürzlich mit 10.000 an.

Der Onlinemarktplatz “amprice” ging Ende Mai 2005 ins Netz, “BesteAuktion” bereits im April 2000. Nun wird die BesteAuktion Internet KG in die amprice GmbH integriert und die beiden Plattformen werden unter dem Namen “amprice” vereinigt. Wobei “aus jeder Lösung die besten Komponenten” übernommen werden sollen. “Wir werden den Mitgliedern von \’BesteAuktion\’ eine gemeinsame Plattform bieten, auf der sie sich wohl fühlen werden”, sagt Markus Burgdorf, Geschäftsführer von amprice. Susanne Luchtenberg, Geschäftsführerin von BesteAuktion, ergänzt: “Wir sind uns sicher, dass amprice das Potenzial hat, aus der Kombination von \’BesteAuktion\’ und \’amprice\’ einen neuartigen Marktplatz zu erschaffen, der sehr erfolgreich sein wird.”

Artikel zum Thema
* DaWanda startet Style Lab
* Semester-Books verkauft Bücher
* Burda investiert in etsy
* High-Tech Gründerfonds investiert in Gimahhot

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.