Sixt e-ventures startet carmondo

Die neu gegründete Sixt-Tochter Sixt e-ventures fährt ihr erstes Projekt aus der Garage. Wie bereits angekündigt geht’s mit einer Auto-Community los. Über “carmondo” sollen Autofahrer und Autoliebhaber “unabhängig von Herstellerinteressen Informationen rund um […]
Sixt e-ventures startet carmondo

Die neu gegründete Sixt-Tochter Sixt e-ventures fährt ihr erstes Projekt aus der Garage. Wie bereits angekündigt geht’s mit einer Auto-Community los. Über “carmondo” sollen Autofahrer und Autoliebhaber “unabhängig von Herstellerinteressen Informationen rund um das Thema Auto austauschen und mit Gleichgesinnten diskutieren” können. Zentraler Bestandteil der neuen Auto-Plattform ist laut Unternehmensangaben ein “herstellerunabhängiger Fahrzeug-Konfigurator”.

Mit wenigen Klicks kann jeder “carmondo“-Nutzer mit diesem Konfigurator sein Traumauto zusammenbauen und das fertige Gefährt mit “rund 500 aktuellen Fahrzeugmodellen von mehr als 50 Herstellern vergleichen”. Zu guter Letzt kommt ein virtueller Einkaufsberater zum Einsatz. Dieser basiert auf “den gesammelten Informationen der Community” und soll anzeigen, welche “Ausstattung sinnvoll ist und ob das Preis-Leistungs-Verhältnis der ausgewählten Extras stimmt”. Neben diesem Einkaufsservice bietet “carmondo” den Nutzern ansonsten Raum ihr Auto und ihr Fachwissen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Bereits zahlreiche Auto-Konzepte unterwegs

Neben Sixt e-ventures tummeln sich – abgesehen von den großen Auto-Marktplätzen – bereits eine ganze Reihe Plattformen mit unterschiedlichen Konzepten im Autosegment: “rateyourcar.de” will Deutschlands Fahrzeugfans mit “Autotests von Autofahrern für Autofahrer” begeistern. “Autoplenum” positioniert sich als Informations- und Bewertungsplattform rund ums Auto. Nutzer können bei dem noch jungen Online-Dienst Autos, Werkstätten, Autohändler, Zubehörhändler und Waschstrassen bewerten. Bei “autoaid.de” geht’s darum Werkstätten zu bewerten. “autoki” wiederum ist ein klassisches Netzwerk. Autoliebhaber können ihr Gefährt bei “autoki” präsentieren, Zeitgenossen mit ähnlichen Interessen finden, sich in verschiedenen Gruppen mit anderen Mitglieder austauschen, Reparaturtipps geben oder in Erinnerungen schwelgen.

Artikel zum Thema
* Sixt gründet Sixt e-ventures
* Springer beteiligt sich an Motor-Talk
* rateyourcar.de bewertet Autos
* autoaid.de bewertet Werkstätten
* Autoplenum fährt im Netz vor
* autoki startet Quartettkarten-Verkauf

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle