• Von Alexander Hüsing
    Mittwoch, 15. August 2007
  • 4 Kommentare
  • -->

    magazino geht an den Start

    Mit “magazino” startet ein weiterer Live-Shopping-Dienst. Das Besondere am neuen Angebot ist die starke Offline-Verknüpfung. Zur Online-Präsenz gesellen sich Werbespots im sogenannten “Berliner Fenster“. Das U-Bahnfernsehen der Hauptstadt erreicht nach eigenen Angaben täglich […]

    Mit “magazino” startet ein weiterer Live-Shopping-Dienst. Das Besondere am neuen Angebot ist die starke Offline-Verknüpfung. Zur Online-Präsenz gesellen sich Werbespots im sogenannten “Berliner Fenster“. Das U-Bahnfernsehen der Hauptstadt erreicht nach eigenen Angaben täglich 1,5 Millionen Menschen. Der Medienbruch wird mit einem SMS-Infoservice ausgeglichen.

    Bei den angebotenen Produkten arbeitet “magazino” mit verschiedenen Partnern zusammen – etwa mit der Live-Shopping-Platform “Preisbock“. “magazino”-Macher Michael Quäschling verspricht den Nutzern “jeden Tag drei bis vier Produkte zu einmalig günstigen Konditionen”. Optisch ist der neue Cyber-Shop leider nicht sehr ansprechend und sieht eher nach Resterampe als nach Shoppingerlebnis aus.

    Artikel zum Thema
    * Makemydeal.de legt los
    * A better tomorrow startet Cheap Friday
    * cyberport.24 verabschiedet sich
    * Preisbock meckert los
    * Noch mehr Live-Shopping
    * Live-Shopping brummt

    Alexander Hüsing

    Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle

    Profile in diesem Artikel