Startschuss für sportme

Die Sport-Community “sportme” ist (fast) fertig. Tag und Nacht haben Tobias Johann, Phillip Hartmann, Kai Hansen, Mario Jung, Dennis Kirchner, Sascha Klein und Dani Warshager zuletzt an ihrer Cyber-Plattform geschraubt. Für sportliche Aktivitäten […]

Die Sport-Community “sportme” ist (fast) fertig. Tag und Nacht haben Tobias Johann, Phillip Hartmann, Kai Hansen, Mario Jung, Dennis Kirchner, Sascha Klein und Dani Warshager zuletzt an ihrer Cyber-Plattform geschraubt. Für sportliche Aktivitäten blieb dabei vermutlich kaum Zeit. Nun brauchen die sieben Freunde für Sportverabredungen aber nicht mehr wie früher auf die ungeliebte Telefonkette zurückgreifen, sondern können sich über ihr eigenes Netzwerk zum Sport verabreden. Und natürlich steht “sportme” nun auch allen anderen Sportlern der Republik offen. Ziel der Frankfurter ist es, Sportler miteinander zu vernetzten sowie Vereinen und Verbänden die Möglichkeit geben, sich zu “präsentieren und Organisatorisches online abwickeln zu können”.

“Neben einem umfassenden Profil, welches Sportlern verschiedenste Funktionen bietet sich darzustellen, als Fan zu outen oder seine Bilder zu präsentieren bekommt jeder User eine Übersicht seines Sports. Diese Übersicht hält den Sportler stets auf dem neuesten Stand über die Sportarten, die ihn wirklich interessieren”, sagt Sascha Klein. “sportme” orientiere sich dabei nicht nur an den klassischen Sportarten und olympischen Disziplinen, sondern biete neben Fußball und Co. auch eine Basis für Trendportarten, wie Capoeira oder Le Parkour.

Um noch näher mit der Zielgruppe zusammenarbeiten zu können, haben die sieben Gründer den sportme e.V. ins Leben gerufen. “Der Verein ermöglicht uns das Potential der Plattform auch zur aktiven Sportförderung nutzen zu können und damit noch näher mit unserer Zielgruppe zusammen zu arbeiten”, sagt Klein. Um alle finanziellen Aspekte kümmert sich die sportme GmbH. Geld in die Kasse der Gründer soll unter anderem in Form von Online-Werbung und E-Commerce-Provisionen fließen.

Artikel zum Thema
* Klubba organisiert das Vereinsleben
* meinSport.de sprintet los
* Ubag investiert in Champions World
* sportme steht in den Startlöchern
* Mannschaftskabine.net will Sportlern das Leben erleichtern

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.