7 neue Deals: BerryAvenue, HolidayInsider, Jumia, notebooksbilliger.de, Frank & Oak, Mybeans, mintflow

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- […]
7 neue Deals: BerryAvenue, HolidayInsider, Jumia, notebooksbilliger.de, Frank & Oak, Mybeans, mintflow
  • Von Alexander Hüsing
    Montag, 15. Oktober 2012
  • 1 Kommentar
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- und Übernahmemeldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Investitionsmeldungen deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Investitionsmeldung, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um BerryAvenue, HolidayInsider, Jumia, notebooksbilliger.de, Frank & Oak, Mybeans und mintflow games.

Holtzbrinck Ventures investiert in BerryAvenue

Finanzspritze: Holtzbrinck Ventures investiert in den noch jungen Shoppingclub BerryAvenue (www.berryavenue.de), bei dem Prominente ihre Lieblingsprodukte anpreisen. Vor dem Einstieg von Holtzbrinck investierten bereits Michael Brehm, Stefan Glänzer, Fabian und Ferry Heilemann, Clemens Riedl, Heissam Hartmann, Thomas Baum, Oskar Hartmann, Christian Vollmann, Felix Haas und die Amiando-Gründer, sowie Konstantin Sixt in das Start-up, das unter dem Namen Wanilla an den Start ging. “Mit Holtzbrinck Ventures gewinnen wir einen erfahrenen institutionellen Investor, der unsere Vision für das das Curated-Shopping-Modell teilt. Mit der neuen Finanzierung werden wir BerryAvenue weiter ausbauen und den Nutzern mehr außergewöhnliche Produktempfehlungen von Experten in den verschiedenen Lifestyle-Bereichen bieten”, sagen Edward und Jaroslaw Postnikov, die Gründer von BerryAvenue.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Dertour steigt bei HolidayInsider ein

Einstieg: Die Handelskette Rewe steigt über ihre Tochter Dertour beim Ferienunterkünftedienst HolidayInsider (www.holidayinsider.com) ein. Das Unternehmen übernimmt zunächst 43 % des Unternehmens. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. “Wir setzen auf Wachstumsmärkte. Mehr als jeder zweite Deutsche macht im deutschsprachigen Raum Urlaub. Doch für Urlaub im Nahbereich suchen die Meisten auf eigene Faust, zeitraubend nach der optimalen Unterkunft. Das ganze Angebot im Überblick gab es bislang nicht. Holidayinsider schließt diese Lücke in der Reisebranche und passt damit optimal in unser Zukunftskonzept. HolidayInsider soll zu dem marktführenden Portal für Deutschlandurlaub werden”, sagt Norbert Fiebig, CEO der Touristik der REWE Group. HolidayInsider wurde 2008. Niels Dörje, Gründer von HolidayInsider ist sich sicher, “dass der neue Gesellschafter Dertour als Teil der Touristik der REWE Group der beste, weil langfristig agierende, Partner ist”, um seine Vision umzusetzen.

J.P. Morgan investiert in Jumia

Und noch ein Streich: J.P. Morgan Asset Management, gehört zum Finanzdienstleistungskonzerns J.P. Morgan Chase & Co., investiert immer weiter fleißig in Rocket Internet-Start-ups. Nach Dafiti, Lamoda, Lazada, Namshi, Zalando, Zalora und Zando investierte das US-Unternehmen nun auch in den afrikanischen Rocket-Shop Jumia (www.jumia.com), der in Ägypten, Nigeria und Marokko aktiv ist. In Nigeria löste Jumia nach einigen rechtlichen Namensproblemen den Schuh- und Modeshop Sabunta sowie den Medien-Shop Kasuwa ab, die im Frühjahr dieses Jahres an den Start gingen. In Ägypten und Marokko löste Jumia den Vorgängershop Mizado ab.

EP steigt bei notebooksbilliger.de ein

Minderheitsbeteiligung: Electronic Partner (EP) erwirbt eine Minderheitsbeteiligung am bekannten Online-Versandhändler notebooksbilliger.de (www.notebooksbilliger.de) ein. Zudem vereinbarten die beiden Unternehmen “eine umfangreiche Zusammenarbeit”. “Wir sind froh, mit notebooksbilliger.de einen erfahrenen und erfolgreichen Onlinehändler mit im Boot zu haben. Unsere Kernkompetenz ist der stationäre Handel. Mit der Beteiligung an notebooksbilliger.de steigern wir unsere Leistungsfähigkeit. Davon werden unsere Mitglieder in einer immer mehr an Bedeutung gewinnenden Warengruppe profitieren”, sagt Jörg Ehmer von EP. Mit 465 Millionen Euro Umsatz im vergangenen Jahr gehört der Online-Shop für Notebooks, Smartphones und PCs zu den größten Online-Händlern Deutschlands.

BDMI investiert in Frank & Oak

Frisches Kapital: Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI), der Venture-Capital-Ableger des Medienhauses Bertelsmann, investiert in den kanadischen Männerklamottendienst Frank & Oak (www.frankandoak.com). Neben BDMI sind bei dieser Runde Lightbank, Rho Ventures Canada und Real Ventures an Bord. Ähnlich wie die Curated Shoppingdienste Outfittery (www.outfittery.de) und Modomoto (www.modomoto.com) an Mode- und Einkaufsmuffel.

Tchibo übernimmt Mybeans

Duftende Übernahme: Drei Jahre nach dem Start wandert das Eggenfeldener Start-up Mybeans (www.mybeans.com), das von Birgit Müller geführt wird, unter das Dach von Tchibo. Der bekante Kaffeeröster übernimmt die Jungfirma für einen ungenannten Betrag. Mybeans ist mehr als ein bloßes Mass-Customization-Produkt: Auf der Website spürt man die Leidenschaft für das schwarze Gebräu, sie ist voller interessanter Infos für Kaffeeliebhaber. Mit dem Konfigurator stellen sich Kunden ihre Traummischung aus zehn unterschiedlichen Bohnensorten selbst zusammen. Hilfe bieten die detaillierten Geschmacksbeschreibungen aller Bohnensorten, die hin und wieder an eine Weinverkostung erinnern. “Wir freuen uns, dass mit Tchibo ein bedeutendes Unternehmen das Angebot für nachhaltig erzeugte Kaffeebohnen im Onlinegeschäft ausbauen wird“, teilen die Mybeans-Macher mit, die das Unternehmen auch künftig weiter führen.

Forum Media Ventures unterstützt mintflow Games

Premiere: Forum Media Ventures, der Venture-Capital-Ableger der Mediengruppe Forum Media Group, schiebt das Münchner Start-up mintflow Games (www.mintflowgames.com) an. “Wir wagen mit diesem Start-up erste Schritte im Bereich Social Gaming”, sagt Kerstin Kuffer, Geschäftsführerin der Forum Media Group. “Die langjährige Erfahrung innerhalb unserer Mediengruppe und das Know-how des Spieleentwicklers Danny Roy bieten eine optimale Basis für mintflow Games”. Roy ergänzt: “Die Entwicklung des ersten Social Media Games soll im ersten Quartal nächsten Jahres abgeschlossen sein. Weitere Spiele werden folgen”.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Deal-Monitor: Oktober weit über mauen Vorjahreswerten :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Kahlke und Kress übernehmen Bleckwenn und Dreiling verlassen Zimmervermittler Wimdu

#StartupTickerHamburg No. 24 Und wie ist bei Euch das Betriebsklima?

Lean zur Gewohnheit machen Warum Start-ups in die Lean-Falle tappen

Finanzspritze Spotcap holt sich 13 Millionen Euro, um zu expandieren