Bei Wanilla preisen Promis Produkte an – Stefan Glänzer unterstützt den Shopping-Club

Mit dem brandneuen Shopping-Club Wanilla (www.wanilla.de) schwappt der Promi-E-Commerce-Trend nach Deutschland. Das US-Start-up BeachMint (www.beachmint.com) betreibt mittlerweile mehrere Plattformen, auf denen Prominente verschiedene Produkte präsentieren und quasi mit ihrem Namen und ihrem Konterfei […]
Bei Wanilla preisen Promis Produkte an – Stefan Glänzer unterstützt den Shopping-Club

Mit dem brandneuen Shopping-Club Wanilla (www.wanilla.de) schwappt der Promi-E-Commerce-Trend nach Deutschland. Das US-Start-up BeachMint (www.beachmint.com) betreibt mittlerweile mehrere Plattformen, auf denen Prominente verschiedene Produkte präsentieren und quasi mit ihrem Namen und ihrem Konterfei adeln. Auch bei Wanilla werden sämtliche Produkte laut Eigenwerbung “ausschließlich von renommierten Persönlichkeiten ausgewählt”. Gegründet wurde Wanilla von den Brüdern Edward und Jaroslaw Postnikov gegründet. Als Business Angel sind Michael Brehm (Ex-studiVZ), Stefan Glänzer (Passion Capital) sowie Fabian und Ferry Heilemann, die Gründer von DailyDeal an Bord.

“Stefan Glänzer, Michael Brehm und die Heilemann-Brüder sind durch ihr umfassendes Netzwerk und ihr Branchen-Know-How die idealen Partner für Wanilla”, sagen die Wanilla-Gründer. Zusammen halten die drei Business Angel nach Informationen von deutsche-startups.de knapp 16 % am Shopping-Club, der an diesem Montag an den Start gegangen ist. “Unser Ziel ist es, mit Wanilla eine coole Alternative zum emotionslosen Shopping in Deutschland zu etablieren und die Leidenschaften unserer Celebrities in Sachen gesunder Lebensstil, Kochen, Fashion oder Interieur an unsere trend- und qualitätsbewussten Club-Mitglieder weiterzugeben.” Im Angebot bei Wanilla sind momentan unter anderem Fahrradtaschen, Salatshaker und andere stylische Produkte bzw. Produkte, die “renommierte Persönlichkeiten” für stylisch halten.

Justin Timberlake und Co.

Zum Start schmückt sich Wanilla mit “renommierten Persönlichkeiten” wie Fitnesstrainer und TV-Coach Arno Schmitt sowie Fashion-Blogger Gunnar Hämmerle. Wanilla nennt diese “prominenten Shopping-Berater” Kuratoren. Schon bald sollen weitere Kuratoren die Nutzer des Shopping-Clubs mit weiteren Produkten versorgen. Zum Vergleich: Bei BeachMint sind Promis wie Mary-Kate und Ashley Olsen, Justin Timberlake sowie Rachel Bilson aktiv. Und beim US-Dienst OpenSky (www.opensky.com) sind Promis wie Alicia Silverstone aktiv. Vielleicht positioniert sich Wanilla auch deswegen nicht als Celebrity-E-Commerce-Shop, sondern als “Shopping-Club, bei dem Prominente und Experten als Shopping-Ratgeber fungieren”. In Deutschland gibt es einfach nicht viele nationale Promis, die eine vergleichbare Stellung wie Justin Timberlake und Co. haben. Auf Dauer dürfte ein solches Konzept aber nur mit echten A-Promis funktionieren.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.