Toroleo vergleicht Reifen und Felgen – Project A Ventures rollt seinen Preisvergleich ins Netz

Wenige Wochen nachdem deutsche-startups.de den Namen den Namen von Toroleo (www.toroleo.de), dem Kfz-Preisvergleich aus dem Hause Project A Ventures enthüllte, geht das Start-up nun offiziell an den Start. An den Start geht Toroleo […]
Toroleo vergleicht Reifen und Felgen – Project A Ventures rollt seinen Preisvergleich ins Netz
  • Von Alexander Hüsing
    Mittwoch, 19. September 2012
  • 4 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Wenige Wochen nachdem deutsche-startups.de den Namen den Namen von Toroleo (www.toroleo.de), dem Kfz-Preisvergleich aus dem Hause Project A Ventures enthüllte, geht das Start-up nun offiziell an den Start. An den Start geht Toroleo – wie berichtet – als Preisvergleich für die Themen Reifen und Felgen. Um Reifen kümmert sich Project A Ventures bekanntlich auch mit dem Reifen-Shops Tirendo (www.tirendo.com). Somit sollen sich die Start-ups gegenseitig befruchten. “Mittelfrisitig” soll es bei Toroleo aber auch um weitere “Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Auto” gehen. “Unser Ziel ist es, international zur führenden Produkt- und Preisvergleichsplattform im Automobil-Bereich zu werden”, sagt Manuel Hinz, Geschäftsführer und Gründer von Toroleo.

“In der Kfz-Branche herrscht noch immer eine große Preisintransparenz. Hier wollen wir für den Endverbraucher ein verlässlicher Partner sein, der Licht in das Angebot-Wirrwarr bringt”, erzählt Hinz, der zuvor Head of Corporate Development beim Rabattdienst DailyDeal war, weiter. Als Zielgruppe für Toroleo hat Hinz “sowohl Auto-Besitzer ohne besondere Kenntnisse als auch versierte KfZ-Experten” im Visier. Über verschiedene Eingabemasken (Suche, Herstellersuche, Fahrzeugschein) können Autoprofis bei Toroleo nach passenden Reifen und Felgen stöbern. Anschließend listet Toroleo – wie andere Preisvergleiche auch – die Ergebnisse auf und bietet verschiedene Filter (Preis, Größe, Hersteller) die Suchergebnisse zu verfeinern. Eine kurze Stichprobe brachte Shop-Partner wie Abgefahrn, AutoteileStore, Autoreifen-Outlet, ARRODA, ATU, Goodwheel, Pneus Online, Reifenchampion und natürlich Tirendo zu Tage.

Betrieben wird Toroleo, dessen viele Os im Namen für Reifen stehen, von einem Unternehmen mit dem schönen Namen Bobby Kfz. Vor allem Eltern können mit diesem Namen etwas anfangen: Ein Bobby-Car ist ein Spielauto für Kleinkinder. Wie bei anderen Project A-Konzepten soll auch Toroleo international aktiv werden. Die Berliner sicherten sich zumindest schon einmal weltweit Domains für Toroleo. Zum Vergleich: Tirendo mit seinen neuen Werbebotschafter Sebastian Vettel ist bereits in Deutschland, Österreich, Frankreich, den Niederlande und Polen unterwegs.

Artikel zum Thema
* Das Baby heißt Toroleo – Kfz-Preisvergleich von Project A Ventures hat seinen Namen
* Tirendo und mehr: Project A und European Media Holding flirten miteinander
* Der vierte Streich: Project A Ventures drängt ins Kfz-Segment

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Gastbeitrag von Johann Hermann Online-Marketing für Start-ups: Die 4 Steps zum Erfolg

Springers vierte Klasse 8 neue Start-ups ziehen diesmal bei Plug and Play ein

Digitaler Versicherungsmanager Schweiz: Mit Knip alle Versicherungen im Blick

15 Fragen an Nicolaj Armbrust “Borussia Dortmund ist für mich ein Vorzeige-Start-up”