Verivox

Verivox: Aus 9,8 Millionen Gewinn werden 2,7 Millionen Verlust

Verivox: Aus 9,8 Millionen Gewinn werden 2,7 Millionen Verlust

Verivox: Aus 9,8 Millionen Gewinn werden 2,7 Millionen Verlust
Donnerstag, 23. Mai 2019
VonAlexander Hüsing

Die millionenschweren Abschreibungen auf Toptarif und preis24.de belasten das Ergebnis von Verivox. Es gibt aber auch sehr positive Nachrichten: Das Unternehmen, das zur NuCom Group gehört, erwirtschaftete 2017 erstmals über 100 Millionen Euro Umsatz.

Verivox wächst auf stattliche 91,4 Millionen Umsatz – Jahresüberschuss: 9,8 Millionen

Verivox wächst auf stattliche 91,4 Millionen Umsatz – Jahresüberschuss: 9,8 Millionen

Verivox wächst auf stattliche 91,4 Millionen Umsatz – Jahresüberschuss: 9,8 Millionen
Montag, 7. Januar 2019
VonAlexander Hüsing

Der Vergleichsdienst erwirtschaftete 2016 einen Umsatz in Höhe von 91,4 Millionen Euro. Beeindruckend bei Verivox ist der erzielte Jahresüberschuss: 2016 waren es rund 9,8 Millionen. Seit 2015 gehört das Grownup zu ProSiebenSat.1. Die Sendergruppe machte für das Unternehmen 210 Millionen locker.

Getsafe verkauft sein profitables Maklergeschäft. So geht es beim InsurTech nun weiter

Getsafe verkauft sein profitables Maklergeschäft. So geht es beim InsurTech nun weiter

Getsafe verkauft sein profitables Maklergeschäft. So geht es beim InsurTech nun weiter
Dienstag, 4. September 2018
VonAlexander Hüsing

Verivox übernimmt Teile von Getsafe. “Unser Maklergeschäft ist profitabel mit siebenstelligen Umsätzen. Das war für den Verkaufsprozess natürlich eine komfortable Situation”, sagt Getsafe-Gründer Christian Wiens zum Teil-Exit. Das Getsafe.Team will sich nun auf seine Aktivitäten als digitaler Versicherer konzentrieren.

aboalarm-Übernahme: ProSiebenSat.1 zahlte stattliche 10 Millionen – Gewinn zuletzt: 301.514 Euro

aboalarm-Übernahme: ProSiebenSat.1 zahlte stattliche 10 Millionen – Gewinn zuletzt: 301.514 Euro

aboalarm-Übernahme: ProSiebenSat.1 zahlte stattliche 10 Millionen – Gewinn zuletzt: 301.514 Euro
Donnerstag, 16. August 2018
VonAlexander Hüsing

Bei aboalarm können Onliner ihren Verträge kündigen. Der Service funktioniert seit Jahren hervorragend. ProSiebenSat.1 war das Unternehmen – wie jetzt bekannt wurde – Ende 2017 10 Millionen Euro wert. aboalarm erwirtschaftete laut Jahresabschluss zuletzt einen Bilanzgewinn in Höhe von 301.514 Euro.

Bitter! Verivox macht preis24 und TopTarif dicht

Bitter! Verivox macht preis24 und TopTarif dicht

Bitter! Verivox macht preis24 und TopTarif dicht
Freitag, 27. April 2018
Vonds-Team

Der Tarifvergleich Verivox macht seine beiden Ableger preis24.de und TopTarif komplett dicht – wie die WiWo berichtet. Von der Schließung sollen in Berlin und Düsseldorf eine “höhere zweistellige Zahl” an Mitarbeitern betroffen sein. #StartupTicker

Verivox übernimmt das gescheiterte Outbank

Verivox übernimmt das gescheiterte Outbank

Verivox übernimmt das gescheiterte Outbank
Montag, 13. November 2017
VonAlexander Hüsing

+++ Der erfolgreiche Vergleichsdienst Verivox, der gerade erst aboalarm übernommen hat, übernimmt nun auch das Finanz-Startup Outbank. Outbank rutschte Ende September in die Insolvenz. Outbank scheiterte zuvor mit dem Versuch, kostenpflichtige Abonnements zu verkaufen. #StartupTicker

ProSiebenSat.1-Ableger Verivox übernimmt aboalarm

ProSiebenSat.1-Ableger Verivox übernimmt aboalarm

ProSiebenSat.1-Ableger Verivox übernimmt aboalarm
Freitag, 10. November 2017
VonAlexander Hüsing

+++ Die ProSiebenSat.1-Beteiligung Verivox übernimmt den Münchner Kündigungsservice aboalarm. “Nach Abwicklung des Erwerbs wird Bernd Storm van’s Gravesande die Geschäfte weiterführen, Stefan Neubig wird eine beratende Funktion einnehmen”, teilt das Unternehmen mit. #StartupTicker

Das bekommt ProSiebenSat.1 für 170 Millionen Euro

Das bekommt ProSiebenSat.1 für 170 Millionen Euro

Das bekommt ProSiebenSat.1 für 170 Millionen Euro
Montag, 29. Juni 2015
VonAlexander Hüsing

Oakley Capital stieg 2009 bei Verivox ein und zahlte damals für 51 % am Unternehmen rund 20 Millionen Euro. Nun übernimmt ProSiebenSat.1 80 % am Vergleichsdienst und legt dafür bis zu 210 Millionen auf den Tisch. Verivox machte zuletzt wohl rund 60 Millionen Euro Umsatz.

Verivox übernimmt TopTarif von Holtzbrinck und Rocket

Verivox übernimmt TopTarif von Holtzbrinck und Rocket

Verivox übernimmt TopTarif von Holtzbrinck und Rocket
Dienstag, 1. Juli 2014
VonAlexander Hüsing

Verivox kauft erneut zu: Gerade erst übernahm Verivox Transparo sowie aspect-online. Nun schluckt das Unternehmen den Berliner Wettbewerber TopTarif. “Verivox gestaltet mit dem Kauf der Anteile von TopTarif – einem der letzten signifikanten Wettbewerber”, sagt Chris Öhlund von Verivox.