Offline

#Offline Gruner + Jahr beerdigt Delinero – EWE stellt Grünspar ein

Gruner + Jahr beerdigt Delinero – EWE stellt Grünspar ein
Samstag, 13. Oktober 2018 ds-Team

Delinero ist am Ende. Grünspar auch! G+J stieg 2013 bei Delinero ein und übernahm dann 2015 alle Anteile am 2012 gegründeten Unternehmen. Grünspar ging 2010 als Onlineshop für Energiespar-Produkte an den Start. 2015 übernahm der Energieriese EWE das Startup.

#Offline Pflegetiger: Hier die Hintergründe zur überraschenden Pleite #EXKLUSIV

Pflegetiger: Hier die Hintergründe zur überraschenden Pleite #EXKLUSIV
Donnerstag, 11. Oktober 2018 ds-Team

Pflegetiger ist insolvent! Hintergründe zum Aus waren bisher nicht bekannt. Die liefern wir nun im ds-Podcast nach. So soll ein Verkauf, im Grunde ein FireSale, des Unternehmens kurz vor knapp gescheitert sein. Zuvor soll das Pflegetiger-Team versucht haben eine ziemlich hohe Bewertung im Markt zu platzieren.

#Offline Insolventes Payment-Startup Cringle stellt seinen Dienst ein

Insolventes Payment-Startup Cringle stellt seinen Dienst ein
Sonntag, 7. Oktober 2018 ds-Team

Ende! Aus! Vorbei! Das insolvente Payment-Startup Cringle stellt seinen Dienst ein. Ende August schlitterte das 2014 gegründete Payment-Startup in die Insolvenz. Auf der Website heißt es: “Liebe Nutzer, leider muss unser Service eingestellt werden”.

#Offline Pflegetiger – der junge Pflegedienst von Rocket Internet – ist insolvent #EXKLUSIV

Pflegetiger – der junge Pflegedienst von Rocket Internet – ist insolvent #EXKLUSIV
Donnerstag, 4. Oktober 2018 ds-Team

Pflegetiger ist insolvent. Gegründet wurde der ambulante Pflegedienst, der anfangs als Visito bekannt wurde, von Moritz Lienert, Philipp Pünjer und Constantin Rosset. 130 Mitarbeiter wirkten zuletzt – im April – bei Pflegetiger. Ebenfalls insolvent ist brandnew.

#Offline Martha Louisa – das Prestigeprojekt der myTheresa-Gründer – ist gescheitert

Martha Louisa – das Prestigeprojekt der myTheresa-Gründer – ist gescheitert
Mittwoch, 3. Oktober 2018 ds-Team

Knapp drei Jahre nach dem Verkauf von myTheresa meldeten sich Susanne und Christoph Botschen, die Gründer der Luxus-Shopping-Plattform, im März mit Martha Louisa zurück. Nun ist das Startup schon wieder am Ende. Ende des Jahres stellt der stylische Onlineshop seinen Betrieb ein.

#Offline Das Ende einer verlustreichen Reise: Wimdu macht dicht

Das Ende einer verlustreichen Reise: Wimdu macht dicht
Freitag, 28. September 2018 ds-Team

Wimdu macht dicht! “Facing significant financial and business challenges, Wimdu will cease operating by the end of 2018. The company counts 100 employees located in Berlin and Lisbon”, teilt das Unternehmen in eigener Sache mit. Wimdu ging 2011 an den Start.

#Offline Die Meisterwerk-Backmischungen waren kein Erfolg

Die Meisterwerk-Backmischungen waren kein Erfolg
Freitag, 21. September 2018 Alexander Hüsing

Das eine Meisterwerk geht, das andere Meisterwerk kommt! Meisterwerk trat 2016 an, um DIY-Back-Kits im Buchformat zu verschicken. Das Startup war kein Erfolg. Inzwischen existiert ein weiteres Startup, das den Namen Meisterwerk nutzt. Das positioniert sich als “Baustellen­management für Handwerker”.

#Offline Sextoy-Startup mit Millioneninvestment geht das Geld aus

Sextoy-Startup mit Millioneninvestment geht das Geld aus
Samstag, 15. September 2018 ds-Team

Laviu ist am Ende. Auch im September 2018 kann das junge Startup noch immer kein markttaugliches Produkt vorweisen. Nun fehlt das Geld, das Produkt weiterzuentwickeln. Eine weitere Finanzierungsrunde konnte die Jungirma nicht mehr stemmen.

#Offline Ein extremes Startup-Leben: Im Oktober gegründet, im Februar gestartet, im Sommer pleite

Ein extremes Startup-Leben: Im Oktober gegründet, im Februar gestartet, im Sommer pleite
Freitag, 31. August 2018 ds-Team

kondoor ist am Ende. Die Website ist bereits aus dem Netz verschwunden. Ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde zuvor mangels Masse vom Amtsgericht Berlin-Charlottenburg abgewiesen. Das junge PropTech wollte Massenbesichtigungen ein Ende setzen.

#Offline Das große, kleine Payment-Sterben: Nach Cringle ist auch Lendstar – bekannt aus #DHDL – am Ende

Das große, kleine Payment-Sterben: Nach Cringle ist auch Lendstar – bekannt aus #DHDL – am Ende
Mittwoch, 29. August 2018 ds-Team

lendstar ist insolvent. In den vergangenen Jahren gelang es dem Team des Startups einfach nicht, “Lendstar nachhaltig profitabel aufzustellen”. “Die dafür notwendigen Investitionen hätten aus dem bestehenden Investorenkreis nicht gestemmt werden können”, teilt Mitgründer Christopher Kampshoff mit.

#Offline Paypal-Konkurrent Cringle ist insolvent – Über Companisto sammelte das Fintech einst 1,26 Millionen ein

Paypal-Konkurrent Cringle ist insolvent – Über Companisto sammelte das Fintech einst 1,26 Millionen ein
Dienstag, 28. August 2018 ds-Team

Über Cringle können Nutzer Geld an Freunde und Familienmitglieder senden. Über Companisto sammelte die Jungfirma in der Vergangenheit 1,26 Millionen Euro ein. Nun ist das junge Unternehmen insolvent. Eine Wachstumsfinanzierung kam zuletzt nicht zu Stande.

#EXKLUSIV Münchner Gebrauchtwagendienst – auf den Heiko Hubertz setzte – fährt nicht mehr weiter

Münchner Gebrauchtwagendienst – auf den Heiko Hubertz setzte – fährt nicht mehr weiter
Montag, 27. August 2018 ds-Team

carzada ist am Ende. Das Unternehmen wurde von Thomas Vagner und Johannes Mayer gegründet, die bei Rocket Internet zuvor unter anderem für die Gebrauchtwagenplattform Carmudi zuständig waren. 2016 floss eine “sehr hohe sechsstellige Summe” in das Auto-Startup.

#EXKLUSIV Das jüngste Projekt des mydays-Gründers Fabrice Schmidt ist auch schon wieder am Ende

Das jüngste Projekt des mydays-Gründers Fabrice Schmidt ist auch schon wieder am Ende
Freitag, 24. August 2018 ds-Team

trillr ist offline. Eine große TV-Kampagne sollte trillr zum Durchbruch verhelfen. Der Plan misslang. Dass der Markt schwierig werden würden, wusste Mitgründer Fabrice Schmidt. Er sprach von einem “Haifischbecken”. trillr konnte in diesem Haifischbecken nicht überleben.

#Offline BBQUE holt sich 623.700 Euro von der Crowd – Nun sind die Münchner am Ende

BBQUE holt sich 623.700 Euro von der Crowd – Nun sind die Münchner am Ende
Dienstag, 14. August 2018 Alexander Hüsing

Rund um den Jahreswechsel sammelte BBQUE 623.700 Euro ein. Nun ist das Startup insolvent. “Die kapilendo-Investoren bekamen diese Infos zugemailt: “Als Grund wurde angegeben, dass erhebliche Fehlannahmen bei der Produktion für das wichtige Saisongeschäft getroffen wurde”.

#Offline Spam-Schutz mit Werbung steht vor dem Aus. Münchner Startup schlittert in die Insolvenz

Spam-Schutz mit Werbung steht vor dem Aus. Münchner Startup schlittert in die Insolvenz
Mittwoch, 8. August 2018 ds-Team

Investoren wie Paua Ventures setzen in der Vergangenheit auf das Startup CaptchaAd. Nun ist das Startup insolvent. Zuvor führte eine “Zwischenfinanzierungsrunde” nicht zum Erfolg. Nun wird ein strategischer Investor gesucht, “der den Geschäftsbetrieb und die Engine übernimmt”.