Kartenmacherei

“Mein Hauptmotiv zu gründen, war Freiheit”

“Mein Hauptmotiv zu gründen, war Freiheit”

“Mein Hauptmotiv zu gründen, war Freiheit”
Mittwoch, 28. Oktober 2020
Vonds-Team

Vor zehn Jahren gründete Christoph Behn, die kartenmacherei, eine Plattform, über die Onliner Karten individuell gestalten können. Das Unternehmen, das bisher komplett ohne Investoren ausgekommen ist, erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von knapp 50 Millionen Euro. 

15 Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten

15 Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten

15 Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten
Montag, 19. Februar 2018
VonAlexander Hüsing

Einige Namen und junge Firmen tauchen immer wieder auf, andere dagegen gar nicht. Hier 15 Startups und Grownups, die viel mehr Menschen kennen sollten. Darunter die kartenmacherei, lampenwelt.de, Maschinensucher, relaxdays, smallpdf und stocard.

5 Regeln für erfolgreiches Bootstrapping

5 Regeln für erfolgreiches Bootstrapping

5 Regeln für erfolgreiches Bootstrapping
Mittwoch, 10. Januar 2018
Vonds-Team

Einfach nur Marketingdollar zu verbrennen, wird dein Unternehmen nicht profitabel machen. Gerade dein begrenztes Budget sollte dich antreiben, erst dann zu skalieren, wenn du dein Business Model, dein Produkt und deine Prozesse ganz nah am Kunden optimiert hast.

Deswegen ging Stylefruits den Bach runter

Deswegen ging Stylefruits den Bach runter

Deswegen ging Stylefruits den Bach runter
Donnerstag, 4. Januar 2018
Vonds-Team

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.

kartenmacherei: 120 Mitarbeiter, 30 Millionen Umsatz

kartenmacherei: 120 Mitarbeiter, 30 Millionen Umsatz

kartenmacherei: 120 Mitarbeiter, 30 Millionen Umsatz
Donnerstag, 4. Januar 2018
Vonds-Team

+++ Die kartenmacherei sollten mehr Menschen kennen. Startpunkt des Unternehmens war der Dachboden von Christoph Behn. Er und seine Frau Jennifer waren nach der Geburt ihres Sohns auf der Suche nach schicken Karten, fanden aber keine. So entstand die kartenmacherei. #StartupTicker