INFARM

Startup-Insider #44 – Adjust – Infarm – Ree – McMakler – Applift – Patient21

Startup-Insider #44 – Adjust – Infarm – Ree – McMakler – Applift – Patient21

Startup-Insider #44 – Adjust – Infarm – Ree – McMakler – Applift – Patient21
Montag, 17. Juni 2019
VonTeam

Montag ist Podcast-Tag! Auch diesen Montag gibt es deswegen wieder eine neue Folge unseres Podcasts Startup-Insider. Einige Themen im Schnelldurchlauf: Atomico investiert Millionen in Ree Technology. Auto1-Macher Christopher Muhr startet Patient 21. Applift-Exit: Es riecht nach Fire-Sale.

Lecker! 100 Millionen-Investment in frisches Gemüse

Lecker! 100 Millionen-Investment in frisches Gemüse

Lecker! 100 Millionen-Investment in frisches Gemüse
Dienstag, 11. Juni 2019
VonTeam

Infarm bekommt 100 Millionen Dollar! Das Urban Farming-Unternehmen hat nach eigenen Angaben bereits über 200 Farmen in den Läden sowie 150 Farmen in Logistikzentren installiert; monatlich werden dort 150.000 Pflanzen geerntet.

Indoor-Farming-Firma Infarm bekommt 20 Millionen

Indoor-Farming-Firma Infarm bekommt 20 Millionen

Indoor-Farming-Firma Infarm bekommt 20 Millionen
Montag, 5. Februar 2018
VonTeam

+++ Balderton Capital, Triple Point Capital und Mons Investments sowie die Altinvestoren investieren 20 Millionen Euro in das Berliner Startup Infarm. Zwei Jahre nach dem Start betreibt Infarm derzeit rund 50 Mini-Farmen – etwa in Supermärkten und Restaurants. #StartupTicker

Cherry Ventures investiert in frisches Gemüse

Cherry Ventures investiert in frisches Gemüse

Cherry Ventures investiert in frisches Gemüse
Dienstag, 27. Juni 2017
VonTeam

+++ Der Berliner Kapitalgeber Cherry Ventures investiert gemeinsam mit Quadia, LocalGlobe, Atlantic Food Labs, Ideo, Demand Analytics und einigen Business Angels 4 Millionen Euro in Infarm – siehe TechCrunch. Das Start-up entwickelt eine innovative Technikeinheit im Bereich City Farming. #StartupTicker

EuropeanPioneers fördert 13 Start-ups aus 5 Ländern

EuropeanPioneers fördert 13 Start-ups aus 5 Ländern

EuropeanPioneers fördert 13 Start-ups aus 5 Ländern
Dienstag, 18. August 2015
VonKarl Müller

Das Förderprogramm EuropeanPioneers geht in die zweite Runde. In dieser sind insgesamt 13 Teams aus Berlin, Barcelona, London, Kopenhagen und Tel Aviv an Bord. Jedes Unternehmen erhält 175.000 Euro. Die Firmen müssen dabei keine Anteile abgeben – es sind Fördermittel, die die Start-ups bekommen.