Honest Food

#Hintergrund Über 15 leckere Food-Startups, die jeder kennen sollte

Über 15 leckere Food-Startups, die jeder kennen sollte
Donnerstag, 19. September 2019 Alexander Hüsing

Immer mehr leckere Food-Startups bereichern die Startup-Szene. Auch einige Schwergewichte hat das boomende Segment der Leckerschmecker-Startups mit Foodspring, Fitvia und Co. bereits hervorgebracht. Hier einige leckere Food-Startups, die jeder kennen und mal ausprobieren sollte.

#Hintergrund 10 millionenschwere Startups, die gerade abheben

10 millionenschwere Startups, die gerade abheben
Mittwoch, 26. Juni 2019 ds-Team

In der millionenschweren Startup-Welt tummeln sich viele Neugründungen und Grownups, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal wieder einige richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten.

StartupTicker #EXKLUSIV Index und Creandum investieren Millionen in Berliner Ghost Restaurant

#EXKLUSIV Index und Creandum investieren Millionen in Berliner Ghost Restaurant
Mittwoch, 12. Juni 2019 ds-Team

Honest Food sammelt einen ungenannten Betrag, sicherlich aber einen zweistelligen Millionenbetrag, ein. Das Geld stammt von Index Ventures und dem schwedischen Kapitalgeber Creandum. Zum Unternehmen gehören Marken wie Blattgold, Baba Noni und Beste Freunde.

#Podcast Startup-Insider #43 – Honest Food – Chrono24 – Fitvia – Dubsmash – GetSafe – Mapify

Startup-Insider #43 – Honest Food – Chrono24 – Fitvia – Dubsmash – GetSafe – Mapify
Montag, 10. Juni 2019 ds-Team

Montag ist Podcast-Tag! Auch diesen Montag gibt es deswegen wieder eine neue Folge unseres Podcasts Startup-Insider. Einige Themen im Schnelldurchlauf: Index und Creandum investieren in Honest Food. Sprints Capital investiert in Chrono24. Wash-out-Runde bei Dubsmash.

#Hintergrund Ghost Restaurants – Was man über das leckere Boomsegment alles wissen muss

Ghost Restaurants – Was man über das leckere Boomsegment alles wissen muss
Donnerstag, 18. April 2019 Alexander Hüsing

Überall auf der Welt entstehen derzeit Ghost Restaurants, also Restaurants, die ohne Tische, Stühle und Bedienungen auskommen. Diese Schattenküchen liefern ihre Speisen nur über Vermittler wie Deliveroo, Foodora und Co. aus. Zahlreiche Kapitalgeber glauben bereits an das Segment.