German Accelerator

Gastbeitrag Warum Gründer unbedingt ins Silicon Valley gehen sollten

Warum Gründer unbedingt ins Silicon Valley gehen sollten
Dienstag, 24. April 2018 ds-Team

Auch in Deutschland gibt es mittlerweile eine gute Gründungskultur und erfahrene Gründer, die ihr Wissen teilen. In den USA ist die Qualität der Gründer allerdings noch einmal um Einiges höher, weil es im Silicon Valley eine deutlich längere Gründerzeit als bei uns gibt.

Günstig und tansparent appinio = Eigenständige Marktforschung für jedermann

appinio = Eigenständige Marktforschung für jedermann
Dienstag, 19. April 2016 Elke Fleing

Doppel-Strike bei appinio: Eine knappe Woche, nachdem das Hamburger Startup die neue Version seiner mobilen Meinungsforschungs-App gelauncht hat, bekam appinio einen der begehrten Plätze im German Accelerator Programm im Silicon Valley – und verlost vor lauter Freude 3 Meinungsumfragen.

Malte Weiss von onapply “Wer gründungsbegeistert ist, sollte ins Silicon Valley”

“Wer gründungsbegeistert ist, sollte ins Silicon Valley”
Dienstag, 1. März 2016 Jan Tißler

“Im Silicon Valley hat man die schöne Geschichte. Man ist da sehr viel mehr ein Verkäufer. Um das richtig hinzubekommen, hatten wir sogar zwei Coaches: Der eine war nur für die Story da, der andere für die richtige Präsentationstechnik. Wir haben das immer weiter verfeinert”, sagt Malte Weiss von onapply.

Gastbeitrag von Andreas Schroeter Business in den USA – so ticken die Amerikaner

Business in den USA – so ticken die Amerikaner
Montag, 16. November 2015 Christina Cassala

Wywy, Second-Screen Lösung aus München, hat den Sprung vom deutschen Start-up zum international agierenden Unternehmen mit Büro in New York geschafft. Wywy-Gründer Andreas Schroeter berichtet von seinen Erfahrungen, wie sich die US-amerikanische Unternehmenskultur von der deutschen unterscheidet.

Auswandern, aber richtig! Deutsche Start-ups, die ihr Glück in den USA suchen

Deutsche Start-ups, die ihr Glück in den USA suchen
Donnerstag, 6. August 2015 ds-Team

Es gibt viele Gründe, mit dem eigenen Start-up oder zumindest mit einem Teil des Teams in die USA zu gehen. Webpgr, Keeeb und Stagelink, haben es bereits gemacht (alle mit dem German Accelerator) und teilen ihr Wissen rund um das Leben als Start-up im Land der Unbegrenzten Möglichkeiten mit uns.

Neue Runde 18 Start-ups reisen mit dem German Accelerator in die USA

18 Start-ups reisen mit dem German Accelerator in die USA
Sonntag, 10. Mai 2015 Alexander Hüsing

Der German Accelerator baut wieder Start-up-Brücken zwischen den USA und Deutschland. Erneut schickt der German Accelerator dazu 18 Start-ups in die USA – zwölf ins Silicon Valley und sechs nach New York. Drei bis sechs Monate dürfen die jungen Unternehmen amerikanische Gründerluft schnuppern.

German NYC Week #gnycw Gabriel eröffnet German Accelerator in New York

Gabriel eröffnet German Accelerator in New York
Samstag, 25. Oktober 2014 Alexander Hüsing

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eröffnete am Freitag den German Accelerator in New York. Danach nahm er sich reichlich Zeit für die deutschen Gründer, die gerade im Rahmen der German NYC Week in New York unterwegs sind.

Neue Runde German Accelerator schickt 18 Start-ups in die USA

German Accelerator schickt 18 Start-ups in die USA
Freitag, 17. Oktober 2014 Alexander Hüsing

Der German Accelerator baut wieder Start-up-Brücken zwischen den USA und Deutschland. Diesmal schickt der German Accelerator gleich 18 Start-ups in die USA – zwölf ins Silicon Valley und sechs nach New York. Drei bis sechs Monate dürfen die jungen Unternehmen amerikanische Gründerluft schnuppern.

Videointerview Wie man mit dem German Accelerator in die USA kommt

Wie man mit dem German Accelerator in die USA kommt
Freitag, 8. August 2014 ds-Team

“Wir helfen und unterstützen, deutsche Start-ups dabei, den Markteintritt in die USA erfolgreich zu schaffen”, sagt Oliver Hanisch, Initiator des German Accelerator. Im Videointerview erläutert er zudem wer hinter dem Accelarator steckt und welchen Gründern er die Teilnahme empfiehlt.

German Accelerator 16 Start-ups hoffen auf gute Geschäfte in den USA

16 Start-ups hoffen auf gute Geschäfte in den USA
Freitag, 23. Mai 2014 Alexander Hüsing

Der German Accelerator baut wieder Start-up-Brücken zwischen den USA und Deutschland. Zum Start der neuen, verbesserten Ausrichtung des staatlichen Transatlantikprogramms schickt der German Accelerator gleich mal 16 Start-ups in die USA – zwölf ins Silicon Valley und vier nach New York.