Entlassungen

Entlassungen Gameforge scheitert mobil – 90 Mitarbeiter müssen gehen

Gameforge scheitert mobil – 90 Mitarbeiter müssen gehen
Dienstag, 25. Oktober 2016 Alexander Hüsing

“Wir waren weniger erfolgreich als erwartet und ziehen jetzt die Konsequenzen, indem wir uns in allen Bereichen neu aufstellen”, sagt Gameforge-Macher Alexander Rösner. Die Konsequenzen sind Entlassungen und die Schließung der Mobile-Games-Sparte.

Team schrumpft um 50 % ZenMate: Mit kleinerem Team Richtung Profitabilität

ZenMate: Mit kleinerem Team Richtung Profitabilität
Freitag, 7. Oktober 2016 Alexander Hüsing

In den vergangenen Jahren wuchs das Security-Start-up ZenMate auf rund 60 Mitarbeiter. Nun muss die Hälfte der Mitarbeiter dass Unternehmen verlassen. Konkret baut das Start-up sein Marketing-Team um und fasst Technik-Teams zusammen, die sich bisher um Produkte für einzelne Plattformen gekümmert haben.

Gründung, Hype, Notbremse Entlassungen beim Handwerker-Start-up Homebell

Entlassungen beim Handwerker-Start-up Homebell
Freitag, 19. August 2016 Alexander Hüsing

Homebell steckt in der Krise. Ende Juni soll der Handwerkerdienst einem Bericht der “Berliner Zeitung” zufolge rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor die Tür gesetzt haben. Wie es scheint, ist das Unternehmen viel zu schnell, viel zu groß geworden.

Entlassungen Goodgame Studios: Hunderte Mitarbeiter müssen gehen

Goodgame Studios: Hunderte Mitarbeiter müssen gehen
Freitag, 19. August 2016 Alexander Hüsing

In den vergangenen Jahren investierte Goodgame Studios masssiv in neue Spiele. “Bisher konnte aber noch keine Neuentwicklung an den Erfolg der Bestandstitel anknüpfen”, gibt das erfolgsverwöhnte Unternehmen nun zu. Die Folge: Einige hunderte Mitarbeiter müssen das Unternehmen verlassen.

#5um5 5 Start-ups, die zuletzt Mitarbeiter entlassen haben

5 Start-ups, die zuletzt Mitarbeiter entlassen haben
Mittwoch, 3. August 2016 Alexander Hüsing

Nicht immer läuft in der Start-up-Welt alles rund. Manchmal gehen Firmen den Bach runter und manchmal wachsen Unternehmen zu schnell. Dann sind Entlassungen unausweichlich. Was meist ein harter Schritt für die Gründer ist. Hier 5 Start-ups, die zuletzt Mitarbeiter entlassen haben.

Der Hype ist vorbei! Movinga-Gründer gehen – Viertel der Mitarbeiter ebenfalls

Movinga-Gründer gehen – Viertel der Mitarbeiter ebenfalls
Freitag, 17. Juni 2016 Alexander Hüsing

Der Hype um Movinga fordert seine Opfer. Nicht nur die Movinga-Gründer verlassen – auf Druck der Investoren – das Unternehmen, sondern auch zahlreiche Mitarbeiter. Künftig wird das Start-up von Finn Hänsel und Christoph Müller-Guntrum, bislang Vice President Growth, geführt.

Strategieänderung in Berlin GameDuell trennt sich von 25 % seiner Mitarbeiter

GameDuell trennt sich von 25 % seiner Mitarbeiter
Mittwoch, 30. März 2016 Alexander Hüsing

GameDuell setzt massiv auf Kartenspiele. “Für hit-getriebene Arcade Games” ist dagegen kein Platz mehr im Unternehmen. Konkret schließt das Unternehmen sein internes Entwicklungsstudio für Arcade Games. Ab sofort will sich die Firma auf ihr “Kerngeschäft der Community Card and Board Games fokussieren”.

Entlassungen Home24 trennt sich kurz vorm Fest von Mitarbeitern

Home24 trennt sich kurz vorm Fest von Mitarbeitern
Donnerstag, 17. Dezember 2015 Alexander Hüsing

Profitabilität ist im Hause Rocket Internet plötzlich wichtig – auch bei Home24. Nach Informationen von deutsche-startups.de entlässt der Möbelshop insgesamt 35 Mitarbeiter – was das Start-up uns auch bereits bestätigte. Zuletzt beschäftige das Unternehmen rund 1.200 Mitarbeiter.

UK-Geschäft läuft noch nicht TVSmiles trennt sich von 20 Mitarbeitern

TVSmiles trennt sich von 20 Mitarbeitern
Freitag, 4. Dezember 2015 Alexander Hüsing

Frohe Weihnachten sehen anders aus! Das junge Werbe-Start-up TVSmiles trennt sich von rund 20 Mitarbeitern. “Der Grund ist eine deutlich langsamere Marktentwicklung in UK als vermutet”, sagt Mitgründer und Geschäftsführer Christian Heins.

Entlassungen in Hamburg Goodgame Studios und die Angst vor einem Betriebsrat

Goodgame Studios und die Angst vor einem Betriebsrat
Freitag, 27. November 2015 Alexander Hüsing

Die Wohlfühlatmosphäre bei Goodgame Studios bekommt Risse. Nach einem Bericht von GamesMarkt.de setzte das Unternehmen rund 40 Mitarbeiter vor die Tür. Darunter Mitarbeiter, die sich aktiv mit der Gründung eines Betriebsrats befasst haben. Goodgame Studios dementiert dies.

Entlassungen und Schrumpfkur Helpling gibt Brasilien, Schweden, Spanien und Kanada auf

Helpling gibt Brasilien, Schweden, Spanien und Kanada auf
Donnerstag, 1. Oktober 2015 Alexander Hüsing

Helpling muss 20 % seiner Mitarbeiter entlassen. Zudem zieht sich der samwersche Putzvermittler aus Brasilien, Schweden, Spanien und Kanada zurück. Helpling war im Hause Rocket Internet bisher eine Art Muster-Start-up für schnelle und erfolgreiche Expansion.

Abwicklung läuft schon! Delivery Hero schließt pizza.de-Standort in Braunschweig

Delivery Hero schließt pizza.de-Standort in Braunschweig
Donnerstag, 25. September 2014 Alexander Hüsing

“Pizza.de ist eine starke Marke, in die wir weiter investieren wollen. Dies soll aber in Zukunft am Standort Berlin geschehen”, so Niklas Östberg von Delivery Hero. Pizza.de beschäftigte in Braunschweig zuletzt bis zu 200 Mitarbeiter. 81 Arbeitsverhältnisse bleiben zunächst erhalten. Der Standort wird aber abgewickelt.

Entlassungen Toroleo geht erst einmal in die Project A-Boxengasse

Toroleo geht erst einmal in die Project A-Boxengasse
Montag, 11. August 2014 Alexander Hüsing

EXKLUSIV Toroleo am Scheideweg: Nach Informationen von deutsche-startups.de wurde fast der kompletten Belegschaft des Preisvergleichs gekündigt. Nun versuchen Gründer Manuel Hinz und Co. diese Mitarbeiter intern, also bei Project A oder bei Partnerfirmen anderweitig, unterzubringen.

Tod oder Gladiolen Turbolente Zeiten bei Tirendo – Delticom greift durch

Turbolente Zeiten bei Tirendo – Delticom greift durch
Mittwoch, 30. Juli 2014 Alexander Hüsing

Bei Tirendo geht es derzeit turbulent zu. Rund 20 Mitarbeiter mussten die junge Firma bereits verlassen. Tirendo als eigenständiges Unternehmen habe nur noch eine Chance, wenn man innerhalb von 18 Monaten rentabel werde, teilte die Führung des Unternehmens seinen Mitarbeitern mit.

Entlassungen in Köln Burda will sevenload verkaufen – Gespräche laufen bereits

Burda will sevenload verkaufen – Gespräche laufen bereits
Mittwoch, 26. Februar 2014 Alexander Hüsing

“DLD Ventures befindet sich beim Tochterunternehmen Sevenload in Verhandlungen mit Investoren, die das Portal übernehmen möchten”, teilt das Medienhaus Burda auf Anfrage mit. In diesem Zusammenhang werde der Geschäftsbetrieb in seiner jetzigen Form am Standort Köln nicht weitergeführt.