Altersvorsorge

Gastbeitrag Unternehmenserfolg ist keine ausreichende Altersvorsorge

Unternehmenserfolg ist keine ausreichende Altersvorsorge
Dienstag, 15. Mai 2018 ds-Team

Gründerinnen und Gründer sollten sich daher regelmäßig mit ihrer Rente und den unterschiedlichen Möglichkeiten zur Vorsorge auseinandersetzen. Dazu gehört für Dr. Niewiarra auch, stets die eigenen Wünsche und Ansprüche an die Altersvorsorge im Blick zu behalten.

Brandneu Vantik statt Brix: Altersvorsorge für flexible Menschen

Vantik statt Brix: Altersvorsorge für flexible Menschen
Donnerstag, 29. März 2018 ds-Team

Das Startup Vantik will mit einer flexiblen Altersvorsorge im Markt bestehen. Die Jungfirma setzt dabei gezielt auf “ein neu entwickeltes Modell einer Community basierten Altersvorsorge”. Das InsurTech-Startup war bisher unter dem Namen Brix bekannt. #StartupTicker

Gastbeitrag von Sebastian Tonn Altersvorsorge für Gründer – so geht es!

Altersvorsorge für Gründer – so geht es!
Freitag, 4. November 2016 ds-Team

Als Selbständiger/Gründer hat man das große Privileg, seine Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen zu können. Über das Besparen von Indexfonds/ETFs besteht die Chance auf ordentliche Renditen. Das Gute daran: Wenn hinten mehr bei heraus kommt, muss vorne auch nicht so viel investiert werden.

Gastbeitrag von Cora Christine Döhn Gründerinnen: Richtig abgesichert in Voll- und Teilzeit

Gründerinnen: Richtig abgesichert in Voll- und Teilzeit
Donnerstag, 12. November 2015 ds-Team

In der Anfangszeit einer Gründung ist für die meisten Frauen noch lange nicht an eine Altersvorsorge zu denken. Experten empfehlen aus diesem Grund zunächst die akuten Risiken abzusichern. Die wichtigste Versicherung für selbstständige Frauen ist die Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung.

"Für mich ist das eine Absicherung" Promi-Investor Joko über Start-ups als Altersvorsorge

Promi-Investor Joko über Start-ups als Altersvorsorge
Freitag, 6. November 2015 Alexander Hüsing

“Ich habe Spaß daran, mein Geld in Start-ups anzulegen”, sagt TV-Moderator Joko Winterscheidt. Dabei ist sich der Promi-Investor der Gefahr bewusst, die von einem solchen Investment ausgeht. Jedes Start-up könne ganz schnell in die Hose gehen, sagt er.