#DealMonitor

Insight investiert in TradeLink – Storyblok bekommt 47 Millionen – Unicorn Flink kauft Cajoo

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um TradeLink, Storyblok, TreasureHunter, Rencore, Lyntics, Bosque Foods, Fyrfeed, Cajoo, SysEleven, Naschnatur, Mijasi, Aivy und VapoWesp.
Insight investiert in TradeLink – Storyblok bekommt 47 Millionen – Unicorn Flink kauft Cajoo
Dienstag, 17. Mai 2022VonTeam

Im #DealMonitor für den 17. Mai werfen wir einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

TradeLink
+++ Der amerikanische Investor Insight Partners und die Altinvestoren Point Nine Capital und Fly Ventures investieren nach unseren Informationen in TradeLink. Die Höhe des Investments ist bisher nicht bekannt, dürfte aber im zweitstelligen Millionenbereich liegen. Das Münchner Startup, das 2020 von Frederic Krahforst und Tobias Nendel (Outfittery) gegründet wurde, positioniert sich als “digitale Lösung für Liefer- und Transportabstimmung rund um das Lager”. Zielgruppe sind insbesondere Logistikleiter, Kontraktlogistiker und Lagerleiter. “Unsere Plattform ermöglicht eine reibungslose Zusammenarbeit der Lieferkette und das entlang aller beteiligten Parteien”, verspricht die Jungfirma dabei. Point Nine Capital und Fly Ventures investierten bereits 2020 in das Unternehmen. Insight Partners investierte zuletzt etwa in ExpressSteuer, Leapsome und Choco. Mehr über TradeLink #EXKLUSIV

Storyblok
+++ Mubadala Capital und HV Capital sowie die Altinvestoren 3VC und firstminute capital investieren 47 Millionen US-Dollar in Storyblok. Mubadala Capital, firstminute Capital, 3VC, capital300 und Co. investierten zuvor bereits 11 Millionen Dollar in Storyblok. Das Unternehmen aus Linz, 2017 von Alexander Feiglstorfer und Dominik Angerer gegründet, setzt auf eine Headless Content Management Software. “Storyblok wird derzeit von 74.000 Entwicklern und Vermarktern aus über 130 Ländern für ca. 120.000 Projekte genutzt. Führende Marken wie Adidas, Renault und Marc O’Polo verwenden Storyblok, um Inhalte zu organisieren und bessere Geschichten zu erzählen – weltweit und unmittelbar auf allen Kanälen gleichzeitig”, teilt das Remote-Unternehmen mit. Mit dem frischen Kapital soll nun in “das Wachstum in den USA und vor allem in Europa” fließen. Zudem ist die “Expansion in den asiatisch-pazifischen Raum geplant”. 170 Mitarbeiter:innen arbeiten derzeit für das bürolose Unternehmen. Mehr über Storyblok

TreasureHunter
+++ Business Angels wie Felix Brosius, Arne Stoschek, Peter Bruhn und Dirk Nagel investieren 7,85 Millionen Euro in TreasureHunter. “1.85 Millionen Euro in equity and up to 6 Millionen Euro in debt”, teilt das Unternehmen mit. Das Münchner Jungunternehmen, das 2021 von Michael Fink, Benjamin Schardt, Daniel Schellhoss und Olaf Schmitz gegründet wurde, möchte als eine Art “Thrasio für digitale Assets” digitale Assets kaufen und größer rausbringen. “That way, we generate massive traffic and revenues for e-commerce shops”, schreiben die Bajuwaren zum Konzept. Mehr über TreasureHunter

Rencore
+++ Capnamic Ventures und Co. investieren 3,75 Millionen Euro in Rencore. Das Startup aus München, das 2013 von Matthias Einig und Torsten Mandelkow gegründet wurde, setzt auf eine Software für Cloud-Collaboration Governance. Die Jungfirma hilft Unternehmen, “die Kontrolle über Microsoft Office 365, SharePoint, Teams, Azure, die Power Platform und vieles mehr zu behalten” und möchte auf diesem Wege “unkontrollierte Aktivitäten erkennen, verwalten und mindern”. Mit dem frischen Kapital “wird Rencore sein Produktangebot skalieren, um noch mehr mittelständische Unternehmen sowie Konzerne auf der ganzen Welt zu erreichen”.

Lyntics 
+++ Jetzt offiziell: Der Münchner Early-Stage-Investor Senovo, Ventech aus Frankreich und die Flixbus-Gründer investieren – wie Anfang April im Insider-Podcast berichtet – 3,2 Millionen Euro in Lyntics. Das Unternehmen aus München, das 2021 von Thomas Kerschbaumer und Andreas Klötzel gegründet wurde, kümmert sich um Data Knowledge. “Die Data Literacy Plattform von Lyntics ist die einzige Softwarelösung auf der Welt, die das Wissen einiger weniger Systemexperten für jeden im Unternehmen unmittelbar zugänglich und nutzbar macht”, verspricht die Jungfirma. Mehr über Lyntics

Bosque Foods
+++ Der Berliner Geldgeber FoodLabs, Happiness Capital, SOSV und Blue Horizon sowie FoodHack-Gründer Arman Anatürk und Tier-Gründer Lawrence Leuschner investieren 3 Millionen US-Dollar in Bosque Foods – siehe auch Sifted. Das Berliner Unternehmen, das 2020 von Isabella Iglesias-Musachio als Kinoko Labs gegründet wurde, setzt auf  Fleischalternativen auf der Basis von Pilzen. “Our mission is to create better-than-meat products that deliver on the entire taste experience, nutrition, and price of traditional meat without compromise”, teilt das Unternehmen mit.

Fyrfeed
+++ Born2Grow, IBB Ventures und primeCROWD investieren 2 Millionen Euro in Fyrfeed. Das Startup aus Berlin, das 2019 von Thomas Lindemann, Benjamin Zengler und Ehud Alexander Avner gegründet wurde, setzt auf einen “wissenschaftlichen Ansatz mit Künstlicher Intelligenz”, um Social Media-Inhalte zu generieren. “Mit dem Investment plant das Start-up seine KI-Lösung weiterzuentwickeln und den Automatisierungsgrad weiter zu steigern”, heißt es in der Presseaussendung.

MERGERS & ACQUISITIONS

Cajoo
+++ Der schnelle Supermarkt Flink übernimmt seinen französischen Wettbewerber Cajoo und expandiert auf diesem Wege nach Frankreich. Der Kaufpreis liegt bei rund 100 Millionen Euro – siehe Handelsblatt. “Carrefour, early investor and exclusive retail partner of Cajoo, will become the exclusive partner for the French market for Flink and a direct shareholder in the company”, teilt das Unternehmen zur Übernahme mit. Damit hat Flink nun nach Rewe und DoorDash gleich drei strategische Partner an Bord. Cajoo sammelte zuletzt noch 40 Millionen US-Dollar ein – unter anderem vom Einzelhandelsunternehmen Carrefour, Xange, Frst Capital und Headline. Carrefour investierte im Zuge der Cajoo-Übernahme zudem rund 70 Millionen Euro in Flink. Die Bewertung soll bei rund 5 Milliarden Dollar liegen – und damit höher als Ende 2021 (2,85 Milliarden Dollar) – siehe auch TechCrunch. Mehr über Flink

SysEleven
+++ Das Cybersecurity-Unternehmen secunet Security Networks übernimmt den Berliner Hoster SysEleven. “Der Kaufvertrag zur Übernahme des Cloud-Spezialisten wurde heute unterzeichnet. Mit der Akquisition baut secunet das Lösungsangebot in den Bereichen Cloud und Cloud Security deutlich aus”, teilt das Unternehmen mit. Der Kaufpreis beträgt rund 50 Millionen Euro und kann sich bis 2024 durch erfolgsabhängige Komponenten um insgesamt 15 Millionen Euro erhöhen. SysEleven, 2007 von Marc Korthaus gegründet, erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von rund 15 Millionen Euro. 100 Mitarbeiter:innen arbeiten derzeit für SysEleven.

VENTURE CAPITAL

Earlybird Venture Capital
+++ Der Berliner Geldgeber Earlybird Venture Capital schließt seinen aktuellen Fonds (Earlybird Digital West VII). Im Topf sind 350 Millionen Euro. “Der Fonds zählt damit zu den größten europäischen Frühphasen-Fonds und zielt darauf ab, Startups aus den Bereichen Unternehmenssoftware, FinTech und Nachhaltigkeit mit besonderem DeepTech-Schwerpunkt zu fördern”, teilt der Investor mit. In Unternehmen wie Aleph Alpha, Deed, Finmid, Hive Technologies, HiveMQ, MarvelFusion, Mayd, Remberg, Sikoia und ThingsThinkin investierte Earlybird mit seinem neuen Fonds bereits. Mehr über Earlybird Venture Capital

DIE HÖHLE DER LÖWEN

Naschnatur
+++ In der siebten Folge der elften Staffel investiert Regal-Löwe Ralf Dümmel 150.000 Euro in Naschnatur und sichert sich dabei 30 % am Unternehmen. Die Jungfirma, die von Markus Smarzoch und Andrea Schlumpp gegründet wurde, setzt mit NiceTarts auf Mini-Tartes aus dem Tiefkühlfach.

Mijasi
+++ In der siebten Folge der elften Staffel investiert Pharma-Löwe Nils Glagau 50.000 Euro in Mijasi und sichert sich dabei 30 % am Unternehmen. Die Jungfirma, die von Isabel Bäring gegründet wurde, setzt auf ein Fluid zum Schutz gegen Hautschäden durch Blaulicht.

Aivy
+++ In der siebten Folge der elften Staffel investieren Sales-Löwe Carsten Maschmeyer und Familien-Löwin Dagmar Wöhrl 450.000 Euro und sichern sich dabei bis zu 20 % am Unternehmen. Das Startup aus Berlin, das von Boas Bamberger, David Biller, Arbnor Raci gegründet wurde, möchte den Berufswahlprozess durch den Einsatz intelligenter Algorithmen erleichtern und verkürzen. Der Deal platzte nach der Show.

VapoWesp
+++ In der siebten Folge der elften Staffel investiert Regal-Löwe Ralf Dümmel und Beauty-Löwin Judith Williams 75.000 Euro und sichern sich dabei 40 % am Unternehmen. Die Jungfirma, die von Claudia und Leslie Eckert gegründet wurde, setzt auf eine “umwelt- und insektenfreundliche Alternative”, um Wespen zu vertreiben.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74