#DealMonitor

#EXKLUSIV Raisin/Deposit Solutions-Fusion: Bewertung liegt bei 2,5 Milliarden – EQT Ventures investiert in Vectornator

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Raisin und Deposit Solutions, Vectornator, Valyria, Hashtag You, Voila, Checkly, Yamuntu sowie The Base. Zudem geht Icon Ventures an den Start.
#EXKLUSIV Raisin/Deposit Solutions-Fusion: Bewertung liegt bei 2,5 Milliarden – EQT Ventures investiert in Vectornator
Donnerstag, 1. Juli 2021VonTeam

Im aktuellen #DealMonitor für den 1. Juli werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

MERGERS & ACQUISITIONS

Raisin/Deposit Solutions
+++ Die beiden FinTechs Deposit Solutions (Zinspilot) und Raisin (WeltSparen) gehören inzwischen – wie bereits berichtet – zusammen. Der Zusammenschluss erfolgt im Verhältnis 60 (Raisin) zu 40 % (Deposit Solutions). Das fusionierte Unternehmen wird nach einer Übergangszeit von Raisin-Gründer Tamaz Georgadze geführt. Deposit Solutions-Chef Tim Sievers wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Das neue Unternehmen wird im Zuge der Fusion nach unseren Informationen mit 2,5 Milliarden Euro bewertet.  Wie zu hören ist, plant das FinTech bereits eine neue Investmentrunde. Mehr im  Insider-Podcast #EXKLUSIV

INVESTMENTS

Vectornator
+++ EQT Ventures investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in Vectornator. Zusätzlich sind auch Secondaries, bei denen Altinvestoren Anteile verkaufen, geplant. Linearity wurde 2017 von Vladimir Danila und Marc Zacherl gegründet. Mit Hilfe von Vectornator können Designer Logos, Kunstwerke, Flyer, Webseiten und vieles mehr erstellen. Die Post-Money-Bewertung liegt bei 120 Millionen Euro. Zu den bisherigen Investoren zählen unter anderem 468 Capital, HV Capital und diverse Angel-Investoren wie Martin Sinner. Mehr im  Insider-Podcast #EXKLUSIV

Valyria
+++ Picus Capital investiert im Rahmen eines Convertibles rund 4 Millionen Euro in Valyria. Das Berliner PropTech, das insbesondere von Robin Behlau, Gründer von Käuferportal (inzwischen als Aroundhome bekannt) vorangetrieben wird, kümmert sich um den Kauf und Verkauf von Mehrfamilienhäusern. Valyria kombiniert dabei “die neueste Technologie mit Expertise”. Mehr im  Insider-Podcast #EXKLUSIV

Hashtag You
+++ Tengelmann Ventures (und nicht der Nachfolger Cusp Capital), der Konsumgüterkonzern Henkel, Fynveur, Founders First Capital und mehrere Angel-Investoren investieren in Hashtag You. Das junge Unternehmen, das 2018 von Akos Piffko, Ankur Bansal und Sascha Dexler, die zuvor bei Invincible Brands aktiv waren, gegründet wurde, baut Direct to Consumer-Marken wie Ava & May auf. Henkel kennt sich im D2C-Segment bereits aus, das Unternehmen kaufte Invicible Brands zuletzt die Marken HelloBody, Banana Beauty sowie Mermaid+Me ab. Mehr im  Insider-Podcast #EXKLUSIV

Voila
+++ Der Berliner Geldgeber Atlantic Food Labs investiert in Voila. Das Berliner Startup bringt seinen Nutzer:innen Restaurants nach Hause – bundesweit. Das Motto dabei lautet “Home Fine Dining”. In der Eigenbeschreibung heißt es: “Wir verbinden die besten Köche und Food Lover, um eine gehobene kulinarische Inhouse-Erfahrung zu Hause zu ermöglichen”. Voila wurde von Florian Berg (Fachkraft1) und Julius Wiesenhütter (früher bei Foodora, Caterwings und Delivery Hero akiv) gegründet. Mehr im  Insider-Podcast #EXKLUSIV

Checkly
+++ CRV und Altinvestoren wie Accel, Mango Capital und Guillermo Rauch investieren 10 Millionen Dollar in Checkly. Das 2018 von Hannes Lenke, Tim Nolet und Timo Euteneuer in Berlin gegründete Unternehmen positioniert sich als Monitoring-Plattform für Entwickler. Checkly ermöglicht es DevOps- und Engineering-Teams, API-Monitoring und Frontend-Tests auf über 20 globale Rechenenzentren durchzuführen. 2020 flossen bereits 2,25 Millionen in das Remote-First-Unternehmen.

Yamuntu
+++ Angel-Investoren wie Rolf Schrömgens (trivago), Philipp Frenkel (Mister Spex), Robert Kabs (moebel.de) und Yang Zou (Freachly) investieren eine niedrige siebenstellige Summe in Yamuntu. Das Hamburger Startup, das von Woundioun Sissoko, Martin Westphal und Oliver Krause gegründet wurde, macht Online-Shopper:innen zu Markenbotschaftern. “Der User verdient mit seiner Instagram Story Geld. Einfach die App herunterladen, bei einem der Partnershops das neue Lieblingsprodukt einkaufen und sobald das Produkt ankommt, über die App eine Story/Tiktok dazu posten”, teilt das Startup zum Konzept mit.

The Base
+++ 32nd Floor, ein Investmentableger der  skandinavischen Skjerven Group, und GDC Ventures (gehört zur Depot-Mutter Gries Deco Company), investieren 5 Millionen Euro in den Berliner Coliving-Anbieter The Base. “Das frische Kapital ermöglicht es uns, diese Expansion aktiv voranzutreiben, die gegenwärtigen – einzigartigen – Chancen am Immobilienmarkt zu nutzen und The Base europaweit als führende Coliving-Brand zu etablieren”, teilt das Unternehmen mit. Das Unternehmen wurde 2019 von Florian Färber gegründet.

INVESTMENTS

Icon Ventures
+++ Die Mobile-Marketing-Agentur Icon Group, früher als Iconmobile bekannt, legt mit Icon Ventures einen Venture-Capital-Fonds auf, im Topf sind 30 Millionen Euro – siehe TechCrunch. “The icon ventures VC fund will be accompanied by new company arm: ‘icon impact’, the continuation of iconmobile’s well-established product and experience innovation arm”, heißt es im Artikel.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74