#Brandneu

6 junge Startups, die wir ganz genau im Blick behalten

Es ist mal wieder Zeit für neue Startups! Hier wieder einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte. Heute stellen wir diese Startups vor craftsoles, DeepScenario, Planted, Mocica, inoqo und Shöpy.
6 junge Startups, die wir ganz genau im Blick behalten
Dienstag, 11. Mai 2021Vonds-Team

deutsche-startups.de präsentiert heute wieder einmal einige junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Wochen und Monaten an den Start gegangen sind, sowie Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind. Übrigens: Noch mehr neue Startups gibt es in unserem Newsletter Startup-Radar.

craftsoles
Bei craftsoles finden Onliner:innen handgefertigte orthopädische Einlagen. Das Startup, ein Ableger von meevo, einem Online-Sanitätshaus, schickt die benötigten Sets zur Vermessung dabei zu den Kunden. Danach fertigt das craftsoles-Team die Einlagen und schickt diese zum Kunden.

DeepScenario
DeepScenario aus München, das von Florian Hirschmann gegründet wurde, möchte Unternehmen durch die intelligente Analyse von Luftbilddaten und der Erstellung von Verkehrsszenarien helfen, das Trendthema autonomes Fahren zu meistern. Dabei setzt die Jungfirma auf “real-world traffic data”, die verschiedene Szenarien abbilden.

Planted
Das Kölner Startup Planted möchten seinen “Kund:innen die Möglichkeit geben, aktiv etwas gegen die globale Erwärmung zu unternehmen”. Dazu pflanzt das Unternehmen, das von Jan Borchert, Heinrich Rauh, Cindy Schüller, Wilhelm Hammes gegründet wurde, Mischwälder und kompensiert so CO2-Emissionen.

Mocica
Bei Mocica handelt es sich um ein Online-Kurs gegen Verspannungen, die durch das Arbeiten im Home Office entstanden sind. “Das Programm ist auf allen mobilen Endgeräten durchführbar und erfordert keine zeitliche Bindung”, teilt das Startup mit. Mocica wurde von Triggerdinger-Macher Maurice Calmano gegründet.

inoqo
Das in Wien gegründete ClimateTech inoqo entwickelt eine App, die es Onliner:innen ermöglicht, die verursachten CO2-Emissionen von Produkten zu ermitteln. Das Startup wurde von Markus Linder, Doris Wimmer, Hélène Saurais, Simon Haberfellner, Bernhard Schandl und Elisa Gramlich gegründet.

Shöpy
Die Jungfirma Shöpy positioniert sich als “Marketplace für innovative Startup-Produkte im deutschsprachigen Raum”: Ins Leben gerufen wurde der Marktplatz von Christian Pittner. Der Jungunternehmer sieht sein Projekt als “direkten Angriff auf Amazon”.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock