#DealMonitor

Kaia Health sammelt 65 Millionen ein – Geizhals übernimmt tarife.at – Endeit Capital legt neuen Fonds auf

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Kaia Health, Baufi24, Seniovo sowie tarife.at und Geizhals. Zudem geht es um Endeit Capital.
Kaia Health sammelt 65 Millionen ein – Geizhals übernimmt tarife.at – Endeit Capital legt neuen Fonds auf
Mittwoch, 28. April 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 28. April werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Kaia Health
+++ Ein nicht genannter “führender Wachstumsfonds” sowie die Altinvestoren Optum Ventures, IdInvest, 3VC, Balderton Capital, Heartcore Capital, A Round Capital und Symphony Ventures, das Investment-Vehikel des US Profi-Golfers Rory McIlroy, investieren 65 Millionen Euro in das Münchner Health-Startup Kaia Health. Das Unternehmen, das 2016 von Konstantin Mehl, Gründer von Foodora, und Manuel Thurner gegründet wurde, entwickelt digitale Therapien für chronische Erkrankungen. “Die Mittel werden verwendet, um die Behandlung von muskuloskelettalen Beschwerden (MSK) und der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) mit digitalen Produkten zu verbessern und einen breiteren Zugang zu wirksamen Therapien für eine Vielzahl von Personen zu ermöglichen”, teilt das Unternehmen mit. Insgesamt flossen nun schon 110 Millionen Euro in Kaia Health. Nach eigenen Angaben nutzen bereits “mehr als 500.000 Anwender die digitalen Therapieprogramme von Kaia Health”. Mehr über Kaia Health

Baufi24
+++ btov und der Helvetia Venture Fund investieren 6,7 Millionen Euro in Baufi24. Das Hamburger Fintech, ein Immobilienfinanzierungsvermittler für Baufinanzierung, Bausparen und Kredite, plant “das frische Kapital zum Ausbau der Marktposition als einer der führenden digitalen Immobilienfinanzierer einsetzen”. Baufi24 startete 2006 als Suchmaschine für Baufinanzierungen, seit 2017 positioniert sich das Unternehmen “als ganzheitlicher, unabhängiger Immobilienfinanzierungsvermittler”. Zur Baufi24-Gruppe gehören die Konsumentenangebote Baufi24, Kredit24, LoanLink24 und FinLink. Das Unternehmen beschäftigt über 100 Mitarbeiter:innen. Mehr über Baufi24

Seniovo
+++ Villeroy & Boch investiert in das PropTech Seniovo. Das Berliner Startup, das 2015 von Jonathan Kohl gegründet wurde, ermöglicht das pflegebedürftige Personen durch den barrierefreien Umbau ihrer Wohnung, weiter zuhause wohnen bleiben können. PropTech1 Ventures, IBB Ventures und Co. investierten zuletzt 2,5 Millionen Euro in das PropTech. Mehr über Seniovo

EXITS

tarife.at
+++ Der Preisvergleich Geizhals übernimmt tarife.at. “Gegen einen mittleren Millionenbetrag gliedert sich Österreichs größtes Mobilfunk-Vergleichsportal in den führenden heimischen Preisvergleich-Konzern ein”, teilt das Unternehmen mit. tarife.at aus Wien soll weiterhin als unabhängige Marke, unter der Geschäftsführung von Maximilian Schirmer, bestehen bleiben. Die Wurzeln von tarife.at gehen zurück bis in Jahre 2010, als Grüner  Schirmer unmittelbar mit Erreichen der Volljährigkeit sein erstes Gewerbe anmeldete. “Schirmer finanzierte das Ein-Personen-Unternehmen (EPU), das seit 2017 als GmbH firmiert, rein aus Erspartem und Taschengeld. Der spätere Informatiker programmierte sämtliche Algorithmen in Eigenregie und etablierte das junge Unternehmen erfolgreich als ernstzunehmenden Player in der Telekom-Branche”, heißt es in der Firmenhistorie weiter.

VENTURE CAPITAL

Endeit Capital
+++ Der niederländisch-deutsche Kapitalgeber Endeit Capital legt seinen dritten Fonds (250 Millionen Euro) auf. In der Presseaussendung heißt es dazu: “Mit dem Fonds wird Endeit Capital in europäische Wachstumsunternehmen investieren, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen die digitale Transformation der europäischen Gesellschaft und Wirtschaft beschleunigen und somit langfristig den europäischen Wirtschaftsraum stärken”. Zu den aktuellen und früheren Portfoliounternehmen von Endeit gehören: Bux, Gastrofix, Comtravo, Contorion, Chronext und Tourradar.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74