#DealMonitor

Will.i.am und Mario Götze investieren in Sanity Group – vivenu bekommt 12,6 Millionen

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: PayPense sammelt eine sechsstellige Summe ein. Zudem übernimmt Mister Spex das Deep-Tech-Unternehmen Tribe.
Will.i.am und Mario Götze investieren in Sanity Group – vivenu bekommt 12,6 Millionen
Dienstag, 1. Dezember 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 1. Dezember werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Sanity Group
+++ Der amerikanische Rapper Will.i.am, Schauspielerin Alyssa Milano, TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf, Fußballspieler Mario Götze, Ex-Fußballer Dennis Aogo, Sportexperte Jonas Hummels und das deutsche Model Stefanie Giesinger investieren in das Berliner Cannabis-Startup Sanity Group. Zuletzt hatte bereits Bitburger Ventures in das junge Unternehmen investiert. Insgesamt flossen nun schon 25 Millionen in die  Sanity Group, die 2018 von Finn Hänsel und Fabian Friede gegründet wurde. Das junge Cannabis-Startup ist derzeit mit Vayamed (früher: Sanatio Pharma), Vaay und neuerdings der Kosmetiklinie This Place unterwegs.

vivenu
+++ Balderton Capital, Redalpine und der American-Football-Verein San Francisco 49ers investieren 12,6 Millionen Euro in das Düsseldorfer Startup vivenu. “vivenu is also the first European investment of Aurum Fund LLC, the fund associated with the San Francisco 49ers. Also investing in the round are notable Angels including Sascha Konietzke (Contentful), Chris Schagen (Contentful), Sujay Tyle (Frontier Car Group) and Tiny VC”, teilt das Unternehmen mit. vivenu wurde von Simon Hennes, Jens Teichert und Simon Weber gegründet. Das Startup positioniert sich als “API-first and fully-featured ticketing platform”.

PayPense
+++ Nicht genannte Geldgeber investieren eine hohe sechsstellige Summe in das Unternehmen PayPense. Die Jungfirma betreibt eine sogenannte Expense-Lösung, die es ermöglicht, jegliche finanzielle Vorleistung durch Mitarbeitende zu vermeiden. “Mit dem frischen Kapital will sich das Bamberger Startup an die weitere Expansion sowie Produktentwicklung wagen und weitere Features launchen”. Das Startup wurde von Christopher Hecht und Andreas Eichler gegründet.

EXITS

Tribe
+++ Das Berliner Brillen-Startup Mister Spex übernimmt das Deep-Tech-Unternehmen Tribe. “Mit diesem Schritt unterstreicht Mister Spex seinen Anspruch, die Customer Experience in der Augenoptik stetig und technologiegetrieben zu optimieren”, teilt das Unternehmen mit. Tribe soll auch nach der Übernahme “weiterhin unabhängig und eigenständig agieren”. Über den Kaufpreis haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Tribe wurde 2018 von Julian Hölz und Kevin Metka gegründet. Das Unternehmen “fokussiert sich auf KI-basierte Anwendungen, die das Kundenerlebnis beim Brillenkauf maßgeblich verbessern”.

Devexgo
+++ Moacon Ventures, also Lieferheld-Mitgründer Mohammadi Akhabach, übernimmt den Couponing-Anbieter Devexgo. Zum Portfolio von Akhabach gehören Unternehmen wie  Beziehungsweise, Deutsche Seniorenwerbung und Amira Media. “Die DEVEXGO GmbH umfasst ein Team von 6 Personen, welches unverändert in die bestehenden Strukturen der Moacon Ventures eingegliedert wird”, teilt der Neusser mit.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74