#Hintergrund Ein Startup, das Abos für Online-Sexkurse verkauft

Die Beducated-Gründer sind seit 2007 ein Paar. Ihre eigene Beziehung war dabei auch einer der Gründe, Beducated zu gründen. "Nachdem nach ein paar Jahren im Schlafzimmer Routine einkehrte, entschieden wir uns gemeinsam Neues ausprobieren", sagt Gründerin Mariah Freya.
Ein Startup, das Abos für Online-Sexkurse verkauft

Zu den vielen Startups, die man unbedingt im Blick behalten sollte, gehört das junge Unternehmen Beducated. Das junge Unternehmen, das 2018 vom Gründer-Ehepaar Mariah Freya und Phil Steinweber ins Leben gerufen wurde, tritt an, um den großen Markt rund um das Thema Sex-Coaching zu digitalisieren. “Wir wollen mit unseren Online-Sexkursen das Liebesleben in 25 Millionen Schlafzimmern transformieren, denn es gibt so viel zu entdecken, von dem man nicht einmal etwas ahnt“, sagt Gründerin Freya.

Die Videos bei Beducated reichen von sinnlichen Massagen über Orgasmus-Trainings bis hin zu ganz besonderen Tipps und Tricks. “Wir zeigen, dass es noch mehr gibt als die Missionarsstellung und dass das richtige Wissen rund um weitere Möglichkeiten das Liebesleben auf ein ganz neues Level heben kann. Wir wollen Befriedigung in die Schlafzimmer unserer Zielgruppe bringen und vor allen Dingen Paaren helfen, ihre sexuelle Erfüllung zu finden”, führt die Beducated-Macherin weiter aus.

Die Beducated-Gründer sind seit 2007 ein Paar. Ihre eigene Beziehung war dabei auch einer der Gründe, Beducated zu gründen. “Nachdem nach ein paar Jahren im Schlafzimmer Routine einkehrte, entschieden wir uns gemeinsam Neues ausprobieren. Wir bereisten die Welt, probierten vieles aus und merkten schnell, dass es hier viel Unbekanntes zu entdecken gibt. Ich habe mich daraufhin zum Sex-Coach weitergebildet und ab 2014 Paaren und Einzelpersonen auf dem Weg zu einem besseren Liebesleben begleitet. Ich wollte aber Sex-Education für wirklich jeden zugänglich machen und zeigen, dass Sexualität viel mehr als nur die Standard-Stellungen ist. So haben wir mit Beducated ein Digital-Konzept entwickelt und machen seit 2018 auch beruflich gemeinsame Sache”. Mitstreiter Steinweber wiederum ist gelernter Mediendesigner und arbeitete zuvor als Freelancer für Mercedes Benz, Siemens und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Ende 2019 investierten Amorelie-Investor Kai Grünenwald, Sofatutor-Gründer Stephan Bayer, Max Maendler, Gründer lehrermarktplatz.de, die ehemalige “Die Höhle der Löwen”-Investorin und FDP-Politikerin Lencke Steiner, Jan Dzulko, Gründer von everphone.de, Productsup-Macher Johannis Hatt, Oliver Merkel (Partner bei Bain und Investor des European Investment Funds), Stephan Römer und Jens Brechmann (42Digital) sowie Stefan Menden (Gründer von Squeaker.net) in Beducated.

Die E-Learning-Plattform finanziert sich über Abos. “Die User melden sich auf der Plattform an und abonnieren das Kurs-Angebot zu einem monatlichen Betrag. Sie können auf eine umfangreiche Techniques Library zugreifen, sich mit Experten austauschen oder in der Community aktiv werden. Geplant sind jährlich rund zehn neue Videoanleitungen zu verschiedenen Techniken und Praktiken – von Oralsex bis BDSM”, sagt Freya. Die meisten Videos bei Beducated liegen in englischer Sprache vor. Im Laufe der kommenden Monate sollen alle Inhalte aber auch auf Deutsch zur Verfügung stehen.

Tipp: femtasy bietet erotische Hörspiele für Frauen

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Beducated

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.