#DealMonitor Thelen investiert doch nicht in Rootify – Williams-Deal mit Mimik Skincare platzte auch #DHDL

In der aktuellen Folge von "Die Höhle der Löwen" pitchten MIMIK Skincare, Pakama, Rootify, ROSTdelete und Willhelm Grill um ein Investment. Im Laufe der Sendung investierte Frank Thelen in Rootify, Ralf Dümmel in Rostdelete und Judith Williams in Mimik Skincare.
Thelen investiert doch nicht in Rootify – Williams-Deal mit Mimik Skincare platzte auch #DHDL

Am Dienstag flimmerte bei Vox wieder die erfolgreiche Gründershow “Die Höhle der Löwen” über den Bildschirm. In der ersten Folge der siebten Staffel pitchten MIMIK Skincare, Pakama, Rootify, ROSTdelete und Willhelm Grill um ein Investment. Im Laufe der Sendung investierte Frank Thelen in Rootify, Ralf Dümmel in Rostdelete und Judith Williams in Mimik Skincare. Die Deals von Digital-Löwe Thelen und Beuty-Löwin Williams platzten nach der Show leider. Regal-Löwe Dümmel zog seinen Deal dagegen durch.

Rootify
In der ersten Folge investierte Frank Thelen 175.000 Euro in Rootify und sicherte sich dabei 20 % am Unternehmen. Rootify-Gründer Ehsan Allahyar Parsa möchte mit seiner App nicht weniger als den Sprachlernmarkt revolutionieren. Durch bereits bestehende Sprachkenntnisse soll man bei seiner App gewisse Vokabeln oder Grammatik leichter erlernen können. Nach der Show platzte der Deal leider. Als Grund gibt der Gründer den vorgezogenen Start der neuen “Die Höhle der Löwen”-Staffel an.

Rostdelete
In der ersten Folge investierte Ralf Dümmel 100.000 Euro in Rostdelete und sicherte sich dabei 30 % am Unternehmen. “Mit ROSTdelete haben wir dem Rost den Kampf angesagt. Egal ob an Werkzeugen, Besteck, Kraftahrzeugen oder sogar Booten. ROSTdelete kann auf vielen Oberflächen angewendet werden und ist hergestellt auf Naturbasis, also ohne giftige Dämpfe”, erklärt Gründer Frank Lehmkuhl das Konzept hinter Rostdelete.

Mimik Skincare
In der ersten Folge investierte Judith Williams 125.000 Euro in Mimik Skincare und sicherte sich dabei 30 % am Unternehmen. Hinter dem Startup verbirgt sich eine Pflegekosmetikserie, die von den Kunden individuell zusammengestellt werden kann. Jedes Creme-Set besteht aus einer Basic Cream, ein bis zwei Boostern und kann auf Wunsch des Kunden mit maximal einem Duft ergänzt werden. Nach der Show platzte der Deal leider. Grund war die Gesellschafterstruktur der Jungfirma.

Was muss man noch wissen? 10,6 %  der 14- bis 59-Jährigen und 11,5 % der 14- bis 49-Jährigen sahen die erste der neuen Folgen bei Vox. Bis zu 2,89 Millionen Zuschauer bzw. insgesamt 2,20 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren verfolgten die Verhandlungen zwischen Gründern und den Investoren. Insgesamt lag der Tagesmarktanteil von VOX bei sehr guten 7,7 % (14-59).

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen” – Deals (2019), “Die Höhle der Löwen” – Deals (2018), “Die Höhle der Löwen – Deals (2017)“, Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“. Für mehr Spaß vor der Glotze am besten unser “‘Die Höhle der Löwen’– Bullshit-Bingo” herunterladen.

Tipp: Alles über die Vox-Gründer-Show gibt es in unserer DHDL-Rubrik

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben):  TVNOW / Bernd-Michael Maurer