#DealMonitor Trilux übernimmt Crosscan – Flip bekommt 3,6 Millionen

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert einen unbekannten Betrag in Erium.
Trilux übernimmt Crosscan – Flip bekommt 3,6 Millionen

Im aktuellen #DealMonitor für den 8. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Flip
+++ LEA Partners und Cavalry Ventures investieren gemeinsam mit Plug and Play Ventures sowie Business Angels wie Jürgen Hambrecht Kurt Lauk, Florian Buzin und Andreas Burike 3,6 Millionen Euro in Flip. Das Stuttgarter Startup, das 2018 von Benedikt Ilg und Giacomo Kenner gegründet wurde, bietet Unternehmen eine Plattform, ihre Mitarbeiter über alle Ebenen hinweg zu vernetzen und informieren. 30 Mitarbeiter wirkten bereits für das Startup.

Erium
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) und SAR Elektronic, ein weltweit Systemlieferant für die Industrie- und Prozessautomation, investieren einen unbekannten Betrag in Erium. Das Startup aus Garching bei München ermöglicht über seine KI-Lösung Prozesse zu optimiert. Das Unternehmen wurde 2019 von den beiden Astrophysikern Theo Steininger und Maksim Greiner ins Leben gerufen. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector

Wegatech
+++ Der Münchner Frühphaseninvestor yabeo investiert gemeinsam mit BonVenture 3,5 Millionen Euro in Wegatech. Das Startup aus München, das von Philipp Wüllner, Karl Dienst und Oliver Meyer gegründet wurde, bietet Systemlösungen für erneuerbare Energien an. Das frische Kapital soll “insbesondere zur weiteren Skalierung des Geschäftsmodells verwendet werden und das Unternehmen in die Profitabilität führen”.

Tangany
+++ Der High-Tech-Gründerfonds (HTGF) investiert mit Business Angels wie Alex Suarez, Philipp Treuner und Stefan Schindler in das Münchner Unternehmen Tangany. Das Startup, das 2019 von Martin Kreitmair, Christopher Zapf und Alexey Utin gegründet wurde, bietet eine Blockchain Kryptoverwahrlösung für Unternehmen an. Das frische Kapital soll “für ein beschleunigtes Kundenwachstum sorgen, die Weiterentwicklung der Technologie ermöglichen sowie die Beantragung der Kryptoverwahrlizenz bei der BaFin unterstützen”.

EXITS

Crosscan
+++ Die Trilux-Gruppe übernimmt die Mehrheit am das Wittener Unternehmen Crosscan. Das 2003 gestartete Unternehmen, das von Philip Lehmann gegründet wurde, versorgt den lokalen Einzelhandel mit Daten aller Art. Dabei geht es unter anderem darum, mittels Sensoren Besucherströme zu messen und um die Diebstahlsicherung von Waren. Die Systeme von Crosscan sind nach eigenen Angaben in 49 Ländern und in über 20.000 Einzelhandelsgeschäften im Einsatz. Zu den Kunden des Unternehmens gehören große und bekannte Namen wie Esprit, Intersport und WMF. Rund 75 Mitarbeiter wirken für das Grownup.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock