#DealMonitor 50 Millionen für Volocopter, 40 Millionen für ProGlove – Alle Deals des Tages

Unser #DealMonitor, eine tägliche Übersicht über alle uns bekannten Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder eine handliche und praktische Übersicht über die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Deals des Tages.
50 Millionen für Volocopter, 40 Millionen für ProGlove – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor für den 9. September werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Volocopter
+++ Der chinesische Autokonzern Geely, zu dem auch Volvo und Lotus gehören, investiert gemeinsam mit “neuen und bestehenden Investoren” 50 Millionen Euro in das Flugtaxi-Startup Volocopter, das 2011 von Stephan Wolf und Alexander Zosel gegründet wurde. Insgesamt flossen nun schon 85 Millionen in Volocopter. Zu den Investoren gehören auch Daimler – hier ist Geely miz 9,7 % an Bord, und Intel. Das frische Kapital soll in die “Weiterentwicklung des VoloCity Volocopters” fließen. Ziel ist der “kommerzielle Markteintritt in den nächsten drei Jahren”. Volocopter entwickelt elektrisch angetriebenen senkrecht startenden Flugtaxis, um Passagiere zu transportieren.

ProGlove
+++ Der US-Geldgeber Summit Partners investiert 40 Millionen Euro in ProGlove, ein Startup, das Wearables für die Industrie entwickelt. Ingesamt flossen nun schon 50 Millionen in das in München ansässige Unternehmen, das im Dezember 2014 von Thomas Kirchner und Paul Günther gegründet wurde. Die weiteren Investoren von ProGlove sind unter anderem Intel Capital, Getty Lab, Bayern Kapital und Deutsche Invest Capital Partners (DIVC). An den beiden München und Chicago beschäftigt ProGlove rund 160 Mitarbeiter. Die Anfänge von ProGlove gehen auf die “Make it Wearable Challenge” von Intel im Jahr 2014 zurück.

Zolitron
+++ Der Zukunftsfonds Heilbronn und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren in das Bochumer Startup Zolitron. Das junge Unternehmen wurde 2016 aus der Ruhr-Universität Bochum (RUB) ausgegründet. Das Zolitron-Team entwickelt ein System, mit dem Strom aus Licht, Wärme und Vibration gewonnen und vor allem auch gespeichert werden kann. Ziel dabei ist es, dezentrale Systeme wie Sensoren, mit Energie zu versorgen. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector

DiaMonTech
+++ Bioventure, zwei Family Offices und die IBB Beteiligungsgesellschaft mit dem VC Fonds Technologie Berlin als bestehender Gesellschafter, investieren 7 Millionen Euro in DiaMonTech, ein Medizintechnikunternehmen aus Berlin, das nicht-invasive Blutzuckermessung mittels eines laser-basierten Diagnostik-Verfahrens anbietet. Das Startup wurde 2015 von Rainer Gith, Christian, Werner Mäntele und Thorsten Lubinski gegründet. Die Investition soll für die Entwicklung und Optimierung der Technologien genutzt werden.

Delfactis
+++ Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft investiert eine nicht genannte Summe in Delfactis, einem Zahlungsdienstleister aus Starnberg, das eine Lösung für Delkredere-Absicherung und Reverse-Factoring im Zahlungsverkehr zwischen Lieferanten und Einkäufern anbietet. Mit dem frischen Investment plane das Unternehmen laut eigenen Angaben sein weiteres Wachstum zu beschleunigen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen

Foto (oben): ProGlove

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.