Ree Technology: Das heißeste Berliner Startup, das noch kaum einer kennt!

Den Namen Ree Technology sollte sich jeder merken! Das Startup, das sich um das Trendthema autonomes Fahren kümmert, wird von Thomas von der Ohe, früher PocketTaxi, geführt. Zu den Investoren gehören noch Atomico, Creandum und La Famiglia.
Ree Technology: Das heißeste Berliner Startup, das noch kaum einer kennt!

Im ds-Podcast Startup-Insider haben wir schon einmal ausführlich über Ree Technology gesprochen. Das Berliner Startup ist noch nicht einmal gestartet, hat aber bereits Investoren wie Atomico und Creandum an Bord. Ein zweistelliger Millionenbetrag soll dabei in das junge Unternehmen geflossen sein. Die genaue Höhe ist nicht bekannt, es sollen aber deutlich mehr als 10 Millionen Euro gewesen sein.

Das Startup, das sich um das Trendthema autonomes Fahren kümmert, wird von Thomas von der Ohe, früher PocketTaxi, geführt. Zu den Investoren gehört außerdem noch La Famiglia. Ansonsten ist kaum etwas über Ree Technology bekannt. Weswegen wir noch einmal auf Spurensuche gegangen sind. In Stellenanzeigen beschriebt sich das millionenschwere Unternehmen als “young, well funded, autonomous vehicle/video streaming startup”. Weiter heißt es: “Ree Technology deploys latest developments in robotics and video streaming. We are backed by top investors (> 2 yrs runway), have more than 15 years of experience from self driving startup Zoox (Silicon Valley), Amazon (Silicon Valley), Skype (Stockholm) as well as our own mobility startup. You might see our ‘ReeBot 1’ driving around on Berlin streets!”

Ree Technology scheint somit eine Art “fahrerloses Tool mit Videostreaming- und Machine Learning-System zu sein. In einer anderen Stellenanzeige ist zudem noch von “remote control robots” die Rede. Was auf eine Fernsteuerung der fahrerlosen Autos hindeutet. Auf Linkedin findet man zu guter Letzt noch diesen Hinweis in eigener Sache: “We are committed to redefine how people move (autonomously) in big urban areas in a fast and sustainable way. Besides the customers of Ree all people in a city will benefit from the positive impact of our solutions”. Ansonsten hüllt sich das Startup in Schweigen. Ree Technology ist aber auf jeden Fall richtig heiß. Mal sehen, wann die Jungfirma offiziell aus der Deckung kommt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.