#Hintergrund Seven Lanes-Team setzt nun auf CampusGold #EXKLUSIV

Mit CampusGold gibt es nun eine "digitale studentische Unternehmensberatung". Dahinter steckt das Team von Seven Lanes. "Unsere Berater unterstützen Unternehmen aller Größen bei strategischen und operativen Herausforderungen", heißt es auf der Website.
Seven Lanes-Team setzt nun auf CampusGold #EXKLUSIV

In den vergangenen Jahren vermittelte das junge Berliner Startup Seven Lanes über Plattformen wie Deanslist.io und Handpicked.io “Nachwuchstalente und handverlesene Professionals”. Dabei wurde die Jungfirma, die von Alex Tzavellas, Maxim Dick, Fabian Schulze Wierling und Karim Melliti gegründet wurde, von bekannten Investoren wie Picus Capital (Alexander Samwer), Greemundo Capital (Martin Körner) und STS Ventures (Stephan Schubert) sowie 10x Value Partners (Christian Schroeder) und Rocket Internet finanziell unterstützt. STS Ventures hielt zuletzt rund 20 % und Picus Capital 12,2 % am Unternehmen. Rocket Internet ist mit rund 5 % an Bord.

Und nun die exklusiven Infos zum Startup: Inzwischen sind Seven Lanes und Co., die von etlichen Startups in Sachen Mitarbeitergewinnung intensiv genutzt wurde, komplett aus dem Netz verschwunden. Stattdessen sind die Hauptstädter nun als CampusGold unterwegs. “CampusGold ist Deutschlands erste digitale studentische Unternehmensberatung. Unsere Berater unterstützen Unternehmen aller Größen bei strategischen und operativen Herausforderungen”, heißt es auf der Website.

In Stellenanzeigen des Startups finden sich weitere Infos zum neuen Modell der Seven Lanes-Macher: “CampusGold wurde gegründet, als führende Plattform Europas Freelance-Beratungsprojekte an Studenten und Absolventen im Gap Year zu vermitteln”. Zielgruppe von CampusGold sind dabei aber weiter auch Startups. Die Jungfirma will Startups etwa weiter helfen Praktikanten zu finden, wenn diese schwer zu finden seien – etwa in den Semesterferien. Ansonsten richtet sich CampusGold an Beratungen, sowie KMUs und Konzerne.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.