Deal-Monitor IoT-Pionier relayr holt sich 30 Millionen Dollar ab

+++ B37, Purple Arch und Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) investieren 30 Millionen US-Dollar in das junge Berliner Startup relayr, das Anwendungen für das Internet der Dinge – etwa das Hardware-Kit WunderBar – entwickelt. #StartupTicker
IoT-Pionier relayr holt sich 30 Millionen Dollar ab

+++ B37, Purple Arch und Deutsche Telekom Capital Partners (DTCP) investieren 30 Millionen US-Dollar in das junge Berliner Startup relayr, das Anwendungen für das Internet der Dinge – etwa das Hardware-Kit WunderBar – entwickelt. “Dieses Investment erlaubt es uns, substantiell zu wachsen und uns global weiter zu etablieren. Da wir mit unseren Kunden langfristige Partnerschaften eingehen, ist eine solide Herangehensweise besonders wichtig, um sie auf dem Weg in zukunftsträchtige Pay-per-Use- und As-a-Service-Geschäftsmodelle, die Technologie, Service, Versicherung und Finanzierung kombinieren, zu begleiten”, sagt relayr-Macher Josef Brunner. Rund 100 Millionen Dollar flossen bereits in das Unternehmen. Siehe auch: So will relayr die boomende IoT-Welt aufmischen.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock