Hidden Champion relaxdays: 100 Mitarbeiter, 20 Millionen Umsatz

Der 2006 gegründete Online-Shop relaxdays, eine Plattform rund um die Themen Wohnen, Garten und Freizeit, erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 20 Millionen Euro. In diesem Jahr will der Gründer Martin Menz 28 bis 30 Millionen Euro erwirtschaften. #StartupTicker
relaxdays: 100 Mitarbeiter, 20 Millionen Umsatz

+++ Der 2006 gegründete Online-Shop relaxdays, eine Plattform rund um die Themen Wohnen, Garten und Freizeit, erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 20 Millionen Euro. In diesem Jahr will der Gründer Martin Menz 28 bis 30 Millionen Euro erwirtschaften. Rund 100 Mitarbeiter arbeiten für das Grownup mit Sitz in Halle an der Saale. Den Start vor rund 12 Jahren stemmte Menz, der “Online-König von Halle” aus der Wohnung der Eltern. Das Startkapital betrug magere 2.000 Euro. Zunächst verkaufte er Kopf-Massagekrallen. Das Konzept ging auf. Menz, beim Start von relaxdays gerade einmal 20 Jahre alt, schmiss sein BWL-Studium. Heute finden Onliner bei relaxdays auch Kochlöffel, Lampen und Fußabtreter. Eine beeindruckende Geschichte! Siehe auch: 5 Tipps, wie man erfolgreich in die Zukunft startet.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock